lazy sushi bowl.

yay, der frühling ist da und die sonne lässt uns auch am wochenende nicht im stich.

jeder begrüßt den frühling anders. besonders einfallsreich fand ich heute morgen denjenigen, der an einer stark befahrenen hauptstrasse in der innenstadt seine fenster sperrangelweit geöffnet, die boxen in die fenster (richtung strasse gewendet versteht sich) gestellt und die komplette kreuzung mit metal klassikern aus den achtzigern beschallt hat! true story! die verwirrten gesichter der passanten waren grandios!

avocado, frühlingszwiebeln, sushi bowl, noriblätter, sesam, reis, sojabohnen, sojasauce, koriander, wasabi, food, blog, nikesherztanzt

bei pinterest bin ich auf eine schöne idee gestossen; wer zu faul ist, sushis zu rollen, packt einfach alles zu einer lazy sushi bowl zusammen. ich hab das rezept etwas abgewandelt und zum schluß noch mal umdisponiert, da eigentlich noch ein paar springrolls geplant waren, das ricepapier sich allerdings von seiner zickigsten seite gezeigt hat und sich nicht rollen lassen wollte (und ich war zu hungrig, um es noch länger zu versuchen). deshalb hab ich das für die rollen geplante gemüse einfach noch zur sushi schale gegeben!

meine sushi bowl (sollte für 2-3 personen reichen)

250g braunen reis zusammen mit 150g eingeweichten schwarzen sojabohnen ca 40 minuten kochen und abkühlen lassen

1 gurke, 1/2 avocado &  1 bund frühlingszwiebeln klein schneiden

1 kleines stück frischen ingwer reiben, mit 4 el reisessig, 2 el sojasauce, 1 klecks wasabi & 1 tl sesamöl mischen

dressing über reis, bohnen & gemüse geben

2 noriblätter in streifen schneiden und hinzugeben und mit sesam bestreuen.

 

avocado, frühlingszwiebeln, sushi bowl, noriblätter, sesam, reis, sojabohnen, sojasauce, koriander, wasabi, food, blog, nikesherztanzt

in die springrolls sollten eigentlich noch eine kleine gurke, die andere avocadohälfte, möhrenstreifen und (auch wenn jetzt im norden deutschlands eine kleine zuckerbäckerin empört aufschreit) koriander! das ist auch noch in der reis schüssel gelandet!

meine erste mahlzeit auf dem neuen balkon, serviert mit einem kühlen bier an einem lauen frühlingsabend. traumhaft!

und wie habt ihr den ersten frühlingssamstag verbracht?

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

0 Kommentare

  1. Wow, Nike. Die Fotos sind grandios, da könnte ich als Sushi-Verachter doch glatt mal schwach werden. Sehr schön (neue Kamera? :)). Beauuuutiful, so wie Du eben.
    Schönen Sonntag Dir,

    Jeanny

    1. give it a try!
      nö, ich fotografiere seit oktober 2008 mit der eos 450d. aber in die bilder von gestern bin ich auch so ein bisschen verliebt! 😉 ich dank dir, liebe jeanny!
      sonnigen sonntagsgruß in den schönen norden
      nike

  2. […] an diesem mittwoch ist reis… ich hab da mal meine lazy sushi bowl gepimpt und in ein weckglas […]

  3. hallo nike, habe deinen blog neulich entdeckt und lese jetzt fleissig mit. 😉 dein lazy sushi bowl sieht verdammt lecker aus – habe ich auf meine einkaufs-, und lunchliste für kommende woche gepackt. aber eine frage bleibt mir: auf dem foto sehe ich brokkoli und etwas salat-artiges (pak choi?). sehe ich da was falsch? freue mich sehr aufs nachkochen! liebe grüsse, patrycja

    1. hallo patrycja, herzlich willkommen, ich freu mich, dass es dir bei mir gefällt! du hast recht, brokkoli ist mit drin, ob das pak-choi ist kann ich dir beim besten willen nicht mehr sagen. die bilder sind über ein jahr alt. aber die sushi bowl sieht bei mir auch jedes mal anders aus. je nach dem, was gerade saison hat oder wonach mir gerade der sinn steht. schau doch einfach, was du am liebsten magst! viel erfolg, ich bin gespannt, was du sagst! lieben gruß
      nike

      1. danke fürs schnelle feedback! ich scheine mich wirklich festgelesen zu haben, mir ist gar nicht aufgefallen, dass ich in einem jahr alten rezepten gestöbert habe. 😉 ich werde mich auf jeden fall diese woche ans rezept wagen – mal schauen, was der bioladen und kühlschrank an gemüse hergeben. sonnige grüsse, patrycja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.