crunchy bohnen, quinoa & möhren salat.

riesenzucchinis und einen großen beutel gemischte bohnen aus dem garten meiner tante – das brachten mir meine eltern nach einem wochenende im saarland mit. als meine blogrunde mich dann zum neuesten rezept der green kitchen stories führte, war auch sofort klar, was ich mit den bohnen anstellen würde. quinoa, möhren, rosinen, frühlingszwiebeln & haselnüsse hatte ich noch da. die preiselbeeren wurden gegen blaubeeren ausgetauscht und anstelle des im originalrezept verwendeten dijonsenf, habe ich selbstgemachten rhabarbersenf genommen (rezept gibt´s bei anette)

das originalrezept findet ihr hier,

mein crunchy bohnen, quinoa & möhren salat

ist etwas abgewandelt, ergibt gute 4 portionen

450g gelbe und grüne bohnen

250g quinoa

8 möhren, in dünne scheiben geschnitten

2 frühlingszwiebeln, in dünne scheiben geschnitten

60g rosinen

120g grob gehackte haselnußkerne

120g blaubeeren

dressing

4el rhabarbersenf

3tl reissirup

saft einer zitrone

3tl apfelsessig

4tl olivenöl

frisch gemahlener schwarzer pfeffer & meersalz

den ofen auf 200°c vorheizen.

wasser zum kochen bringen, die enden der bohnen abschneiden, die bohnen evtl halbieren und mit etwas salz für eine gute minute ins kochende wasser geben. durch ein sieb abgiessen, das wasser in einem topf auffangen und wieder auf die herdplatte stellen. quinoa gründlich waschen und ins wasser geben. für etwa 15 minuten köcheln lassen, danach den herd ausschalten, den quinoa weiter ziehen lassen, bis das wasser fast aufgesogen ist, der quinoa aber noch biss hat, dann abgiessen.

die möhren waschen oder schälen und in dünne scheiben schneiden. in einer schüssel mit 2tl olivenöl mischen, bis alle scheiben benetzt sind. dann auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech geben. mit etwas salz bestreuen, die haselnüsse grob hacken und auf eine freie ecke des backblechs geben. für gute 10 minuten im ofen backen – je nach dem wie dünn die scheiben sind, variiert die backzeit. habt einfach ein auge auf die möhren – sie sollten nicht verbrennen, wenn die ecken beginnen sich nach oben zu wölben, ist es zeit, sie aus dem ofen zu holen.

für das dressing reissirup und senf mischen. zitronensaft, olivenöl und essig hinzufügen und etwa 30 sekunden lang verrühren. mit pfeffer und salz abschmecken.

bohnen und quinoa mit dem dressing in einer großen schüssel verrühren.

möhren, frühlingszwiebeln und rosinen hinzufügen und ordentlich vermischen. blaubeeren und haselnüsse darüber geben und sofort servieren.

bohnen, quinoa & möhren salat

der bohnen, quinoa & möhren salat schmeckt lauwarm einfach göttlich, mit jedem biss entdeckt man etwas neues – die frischen blaubeeren, die krachenden haselnüsse, die gerösteten möhren, die knackigen bohnen …. eine wahre geschmacksexplosion!

mein hirn suchte verzweifelt nach einer passenden beschreibung für den salat, als ich den aktuellen post auf no kitchen for old men las : arschgeiler salat mit gerösteten mie nudeln … jep, arschgeil ist auch hier so was von passend. und der mie nudel salat kommt beim nächsten mal auf den tisch.

genießt den quinoa salat am besten lauwarm. aber auch kalt als pausensnack kann er noch eine ganze menge!

bohnen, quinoa & möhren salat
bohnen, quinoa & möhren salat

viel spaß beim ausprobieren!

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

9 Kommentare

  1. eher süß, aber schau mal im originalrezept nehmen die honig … 🙂 gutes gelingen

  2. mjam, das klingt spannend :)!

  3. Tolle Farbkomposition. Blaubeeren im Salat sind was Feines. Und Rhabarbersenf? Was ist das denn Tolles? Verrätst du, wie man den macht?
    Liebe Grüße und bis morgen
    Barbara

  4. Totally missed that! Oh, sieht, ähm, arschegil aus. 🙂

  5. Tatsache! Und Ofenmöhrchen waren auch drin! Und: ich hab das offensichtlich gelesen, fand’s toll, hab’s in meinem Hinterkopf verstaut und jetzt wurde die Idee irgendwie von meinem Unterbewusstsein wieder vorgekramt und mir als meine eigene verkauft… Manchmal wundert man sich schon… Gute Idee auf jeden Fall 😉
    xo Zoe

  6. Das scheint jetzt alles mal sehr aufwändig, wenn die Möhren sogar geröstet werden müssen. Aber es sieht mit den Blaubeeren einfach fantastisch und zum Anbeißen aus!

  7. […] euch jetzt doch noch nach quinoa sein sollte, schaut mal hier oder hier. und klickt auf jeden fall rüber zu mones […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.