glühwein, selbstgemacht.

glühwein, selbstgemacht, gewürze

glühwein ist schon etwas feines. doch was tun, wenn die glühweinbude um die ecke nur die zuckerplörre aus 10l kanistern ausschenkt, bei der die kopfschmerzen schon vorprogrammiert sind? oder das verregnete usselwetter dem ausflug auf den weihnachtsmarkt einen strich durch die rechnung macht?

glühwein, selbstgemacht, gewürze

ganz einfach, wir rühren uns den zaubertrank selbst zusammen, dann schmeckt er nämlich drei mal so gut und wir können ihn im heimischen garten mit freunden genießen, auf dem balkon oder ganz einfach auf dem sofa! und ohne böses erwachen am nächsten tag.

glühwein, selbstgemacht, gewürze

0,7l (trockenen) rotwein, 1/4l kirsch-apfelsaft, den saft einer zitrone, 1 stange zimt, 2-4 gewürznelken, 1 sternanis, ein paar kardamom kapseln und 1 prise muskat in einem topf erhitzen. eine unbehandelte orange in scheiben schneiden, in den topf geben und alles etwa 15 minuten ziehen lassen. durch ein sieb abgießen und in bechern servieren!

glühwein, selbstgemacht, gewürze

das nächste mal werde ich mich an weißem glühwein versuchen!
wie sieht’s bei euch aus? rot? weiß? oder lieber einen kinderpunsch?

nicht vergessen, bis heute abend könnt ihr noch in den tee-los-topf hüpfen!

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

Merken

6 Kommentare

  1. Oh, ein Rezept für Glühwein. Sehr gut. Hier in San Francisco gibt es leider keinen Weihnachtsmarkt, deshalb wird zu Hause so getan. 🙂
    Werde mal dein Rezept ausprobieren.

    Cheers,
    Ana

  2. Hey ja tolles Rezept … Ich mag weiß und rot gleich gern … Lecker … Bye Monika

  3. Ja Nike, ich finde auch, Glühwein kann man auch ganz gut zuhause auf dem Sofa trinken. Da muß man nicht auf dem Weihnachtsmarkt frieren 😉

  4. Oh das sieht aber lecker aus Das kommt bei mir gleich mal auf die „Ausprobier-Liste“
    Vielen dank dafür. Liebe Grüße aus München

  5. hi nike,
    seit ich mal bei unseren italienischen freunden gesehen habe, wie die „glühwein“ machen, kommt hier nix anderes mehr ins glas. das rezept ist ähnlich deinem, aber es kommt kein saft rein, sondern nur eine orange in scheiben, ein apfel (in würfel geschnitten), 2-3 nelken fertig. schön siehts auch aus, wenn man den glühwein in ein glas einfüllt und anzündet. wers gern süsser mag, der kann ein löffelchen zucker dazugeben. wir trinken allerdings ohne.
    prost
    susan

  6. […] bei euch aus? mögt ihr glühwein? den von der weihnachtsmarktbude oder rührt ihr euch lieber euren eigenen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.