apfel-dinkel-scones.

apfel-dinkel-scones // nikesherztanzt

ich liebe diese apfel-dinkel-scones – sie sind köstlich und ruck zuck gemacht. letzte woche wurde ich von mone daran erinnert wie großartig dieses gebäck doch ist. am liebsten frisch aus dem ofen auf den frühstückstisch oder zum nachmittagstee. sie passen hervorragend zu meinem plan, den zucker auf die ersatzbank (oder doch ganz auf die tribüne?) zu verweisen. milch und butter habe ich durch pflanzliche alternativen ausgetauscht, also sind sie auch noch vegan!

apfeldinkelscones_3

ihr braucht für 8 apfel-dinkel-scones

  • 50 g alsan
  • 500 g dinkelvollkornmehl
  • 1/2tl salz
  • 1 pck. weinsteinbackpulver
  • 3el reissirup
  • 250ml haferdinkelmilch (oder eine andere pflanzliche milch), plus etwas mehr zum bestreichen
  • 1 kleinen apfel
  • 1el reissirup
  • 1/2tl zimt
  • 1 msp. vanille

apfel-dinkel-scones // nikesherztanzt

wenn ihr den backofen auf 220°c vorgeheizt habt, mischt ihr mehl, salz und backpulver in einer schüssel. mit den fingern knetet ihr alsan in die mehlmischung, bis ihr einen streuseligen teig erhaltet. dann gebt ihr reissirup und milch hinzu und knetet weiter. der teig sollte weich, aber nicht allzu klebrig sein, eventuell müsst ihr noch mit ein wenig mehr mehl nachhelfen.

dann könnt ihr gerne versuchen, pizzabäcker zu spielen und den teig durch die luft wirbeln bis der teig eine schöne runde form hat. für alle, die sich nicht trauen, formt den teig einfach auf dem mit backpapier ausgelegten backblech. dann teilt ihr den teig mit hilfe eines scharfen messers in achtel, zieht diese aber nicht auseinander.

den apfel dürft ihr in spalten schneiden und auf dem teig verteilen. bevor es in den ofen geht, mischt ihr reissirup mit zimt und vanille, träufelt die mischung auf die äpfel und bestreicht den teig mit milch.

im vorgeheizten ofen werden die apfel-dinkel-scones ca 15 minuten gebacken.

apfel-dinkel-scones
apfel-dinkel-scones

jetzt dürft ihr die scones vorsichtig voneinander trennen, laßt sie wenigstens ein bißchen abkühlen, bevor ihr euch den mund verbrennt, brüht euch noch eine tasse aus, vielleicht den grüntee fujiyama von la mousson, den mag ich sehr und dann … hmmmm. lasst es euch schmecken!

genießt den sonntag!

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

Merken

Merken

14 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Nike, die sehen köstlich aus und Wunderschöne Fotos. Danke fürs verlinken. Dir wünsche ich auch einen wunderschönen Sonntag…
    Liebe Grüße
    Mone

    1. na gerne doch! danke für´s inspirieren und deine lieben worte

  2. Klingt super, die müsste jetzt nur jemand backen und mir zum Frühstück im Bett vorbei bringen… 😉
    Hab einen schönen Sonntag!
    xo Zoe

    1. ich schick dir einen ofenwarmen scone rüber!

  3. Wie lecker die aussehen, ich komm vorbei 😀

  4. Oh ja, die Schätzchen habe ich auch schon getestet. Sehr lecker! Nächstes Mal packe ich noch ein paar Äpfelchen mehr in den Teig. Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag
    Barbara

  5. Nomnomnomnomnom…. mehr kann ich grad nicht sagen wegen akutem Sabberanfall. :p

  6. Natalie im Holunderweg

    Bei Äpfeln und Zimt horche ich immer auf – ich liebe beides! Scones habe ich bisher noch nie gemacht, warum eigentlich? Und ich finde klasse, dass es hierbei ohne Zucker und tierische Inhaltsstoffe geht, das versuche ich grad auch ein bisschen zu beherzigen.
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    1. anfangs hab ich immer gedacht, scones wären staubtrocken und langweilig. aber pustekuchen, superlecker sind die! vegane rezepte findest du hier ne ganze menge. an den zuckerfreien arbeite ich noch!

      1. Natalie im Holunderweg

        Nike, du hast mir grad das Leben gerettet! Ich verzichte zur Zeit auf Zucker und habe eben soo Lust auf (süßes) Gebäck bekommen – ta-dah, ich habe deine Scones gebacken und bin verzückt!
        Viele liebe Grüße

  7. Hallo Nike,
    damit steht mein (Ess)Programm für den nächsten Sonntag fest. Danke! Scones ist einfach das Beste, was es gibt, leider sind bisher meine Lieblings-Sconesbäckereien in Holland und auf Lanzarote. Wäre ja wunderbar, wenn ich eine bei mir zuhause hätte!

  8. Hmmm, die sehen lecker aus! Wunderschöne Bilder!
    Ich wünsche dir einen guten Wochenstart meine Liebe =)

  9. so einen hätte ich jetzt gern… ofenwarm mhhhhhh sehen so gut aus! werden nachgemacht 🙂 viele liebe grüße julia

  10. KEIN Zucker? Was glaubt ihr denn was der Reissirup, die Haferdinkelmilch und die Äpfel enthalten. Alle Früchte und alle Getreide enthalten Frucht- bzw. Mehrfachzucker. Der Reissirup wird fermentiert um Zucker zu gewinnen und aus dem besteht er auch zu rund 70%. Es gibt keine Vorteile für Zähne, die schlanke Linie oder Menschen mit Diabetes. Ob es ökologisch Sinn macht eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Menschheit als Süssungsmittel zu verwenden, scheint mir ebenfalls nicht abschliessend geklärt. yolanda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.