mein bücherregal.

zoenikebanner_488x128

ihr wolltet doch mal einen blick riskieren …

regal3

bitte schön, dann kommt mal mit!

regal1

da sind se, meine koch- und backbücher. bunt gemischt, da steht attila neben jamie, alicia silverstone neben nicole stich. hunderte von post-its zieren die interessantesten gerichte.

regal2

das ist der vegane stapel.

veganstuff

attila hildmann ist wahrscheinlich den meisten ein begriff – der vegankoch hat im letzten jahr seine vegan for fit challenge auf sämtlichen kanälen so sehr gepusht, daß immer mehr menschen ausprobieren, wie es sich 30 tage ohne tierische produkte (und ohne industriezucker, fertigprodukte und weizenmehl) lebt.

attila

nicole von livelifedeeply-now schreibt zur zeit über ihren veganen januar mit attila und auch ich bin ziemlich begeistert von seinen rezepten. sogar das sushi aus pastinaken schmeckt hervorragend!

veganforfit

alicia silverstones rezepte für eine bessere welt

alicia

habe ich im letzten sommer schon mal gezeigt und heute gibt es aus dem buch für euch gebackene süßkartoffeln auf kubanische art – yummie!

suesskartoffeln

für 2-4 personen werden 3 große süßkartoffeln geschält und geviertelt oder in streifen geschnitten. den backofen auf 200°c vorheizen. die süßkartoffeln werden mit 2el olivenöl vermischt und mit salz und pfeffer gewürzt. auf einem mit backpapier ausgelegten backblech verteilen und für 30 minuten backen. schaut zwischendurch mal nach, ob die kartoffeln nicht zu dunkel werden.

aus 1el frischem limettensaft, 2el olivenöl, 1 gehackter knoblauchzehe und 1,5el gehackter frischer petersilie (ich habe koriander genommen) ein dressing anrühren, über die kartoffeln geben und servieren.

was kommt heute auf eure teller? bei zoe gibt´s heute pizza. da schau ich jetzt mal vorbei.

wenn ihr was leckeres veganes gebacken oder gekocht habt, hinterlasst doch bei zoe oder mir einen link im kommentarfeld. alle verlinkten rezepte sammeln wir auf unserem pinterestboard. ihr müsst dafür weder immer vegan essen noch einen veganen blog haben, nur das rezept sollte vegan sein. wir freuen uns schon total auf eure rezepte!

habt eine schöne woche!

alles liebe

★ nike ★

Merken

15 Kommentare

  1. Guten Morgen Nike,
    hört sich lecker an und erinnert mich an meine beiden Süßkartoffeln zu Hause…die müssen auch mal bald verwertet werden.
    Bei mir gibt es um 09:00Uhr was leckeres ohne Zucker und rein Vegan…pssst, aber noch ist das ein Geheimnis 😉
    Liebe Grüße
    Mone

    1. dann komm ich doch später mal vorbei … 🙂

  2. Ich liebe ja Einblicke in Bücherregale! 🙂 Und Süßkartoffeln hab‘ ich tatsächlich noch nie verarbeitet. Das muss ich jawohl schnell ändern, was? Klingt auf jeden Fall richtig lecker!!
    Liebste Grüße!
    Anni

    1. mach das, süßkartoffeln sind super! und geschmeckt hat es richtig gut!

  3. Ich bin ja riesiger Süßkartoffelfan…während ich normale Kartoffeln sehr doof finde. Das Rezept hier lacht mich ganz schön dolle an…vor allem die Dressing-Kombi gefällt mir. Bei mir gibt es Süßkartoffeln nämlich sonst eher im Curry…

    Liebe Grüße zum Wochenstart und ich drücke weiter die Daumen…

  4. Ich habe gestern auch Süßkartoffeln verarbeitet, allerdings als Curry (aber auch vegan, wie schön). Das Rezept gibt es dann irgendwann beim Kochbuch kochen 🙂 Etwas OT: Wie sind denn die Leon-Kochbücher, besonders das Fast-Food-Buch? Muss ich sie so dringend haben, wie ich denke?

    1. süßkartoffelcurry hört sich gut an. die leon-kochbücher sind wunderschön. gestaltung, fotos, rezepte – alles top. aber ich muss gestehen, daß ich schon länger nicht mehr reingeschaut habe … 🙂 wenn ich dran denke, mach ich das heute abend mal und sag dir dann bescheid.

  5. Sieht echt sehr lecker aus! Bei uns gab’s letzte Woche vegane Kürbis-Muffins.

    1. das kann ich genau so zurückgeben. und kürbis geht wirklich immer! danke für das schöne rezept.

  6. Liebe Nike,

    die Süßkartoffeln sehn sehr lecker aus. Ich glaube das muss ich ganz bald nachkochen :-)!
    Habe mir demletzt auch das Vegan for fit Buch zugelegt und auch wenn ich nicht die Challenge mache finde ich die Rezepte richtig lecker! Das Joghurt-Amaranth-Pop gibt es bei mir z. Zeit täglich in den verschiedensten Variationen als Frühstück und auch andere Gerichte wie z. B. die „Spaghetti“ – Carbonara gab’s auch schon 🙂

    Und die Bolognese, Zucchini-Lasagne, Lowcarb-Pizza.. Einfach alles so lecker! Echt erstaunlich wie gut vegane Küche schmecken kann!
    Hast du denn schon viele Rezepte daraus ausprobiert und ein Lieblingsrezept :-)?

    Liebste Grüße, Bettina

    1. hallo bettina, aaalso oben siehst du mandel-pilz-lasagne, low carb-sushi, broccoholic, kürbis-paprika-gemüse mit kokos-tofu-sticks(!!!), spartaner-hirse und das früchtebrot(!). der asia-sesam-burger ist klasse, genau wie pancakes, challenger-frühstück, red rocket … ich kann mich da wirklich nicht entscheiden. die carbonara hab ich noch nicht getestet,aber die reizt mich auch nicht wirklich … 🙂
      liebe grüße
      nike

      1. ich entnehme den Ausrufezeichen, dass das Kürbis-Paprika-Gemüse mit Kokos-Tofu-Sticks absolut empfehlenswert ist ;-)?

        Der ofengemuse-mit-artischoken-joghurt-dip ist übrigens auch sehr zu empfehlen :-)!

        Liebste Grüße,
        Bettina

        1. ja, das ist super! und in das früchtebrot sind auch einige kollegen verliebt! dann werde ich den dip mal testen! dank dir!

  7. Liebe Nike,
    ja, der Einblick in Dein Bücherregal war klasse. Ich komme nur mit Nachkochen Deiner Rezepte nicht mehr hinterher. Bisher war ich kein riesiger Süßkartoffelfan, aber wer weiß …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.