carob-espresso-brownies.

zoenikebanner_488x128

carobespressobrownies3

wenn man völlig unvorbereitet anfängt zu backen oder meint, man sei perfekt vorbereitet, können die dollsten dinge passieren … so geschehen am letzten wochenende.  der seidentofu im kühlschrank wollte verbraucht werden und warum nicht mal wieder die super brownies backen, die auch nicht-veganer zurecht begeistern! gesagt, getan:

carobespressobrownies2

den ofen auf 175°c ober- und unterhitze vorheizen und eine auflaufform mit backpapier auslegen. 115g weiche magarine (alsan) und 170g muscovado zucker schaumig schlagen,  1tl vanilleextrakt und 170g seidentofu hinzufügen und ordentlich unterrühren.

60ml pflanzenmilch (hier hafermilch), 1el erdnussbutter, 60g kakaopulver …

halt stop. kakaopulver hab ich doch immer im schrank. oder nicht? da muß doch irgendwo noch ein päckchen sein … och nöö. doch nicht. ok, das kakaopulver wurde in diesem fall ersetzt durch 2el instant espressopulver und 60g carobpulver (carob ist aus der johannisbrotbaumfrucht gemahlenes pulver, mit dem man sehr gut kakao ersetzen kann – aber meiner meinung nach nicht unbedingt muss).

also, weiter im text … 2el instant espressopulver, 60g carobpulver  und 1el reissirup hinzufügen und verrühren. 150g dinkelmehl mit einer prise salz und 1/2tl backpulver mischen und zu den anderen zutaten geben.

alles gründlich verrühren und gehackte dunkle schokolade untermischen, den teig in die vorbereitete backform geben und für 40 – 45 minuten backen.

carobespressobrownies1
carob espresso brownies.

die brownies sollten innen noch ein wenig sticky sein. durch den muscovadozucker haben sie einen leicht karamelligen geschmack, nicht so schokoladig wie die großen brüder – aber mit feiner espresso note. also, noch mal glück gehabt!

wenn ihr etwas leckeres veganes gebacken oder gekocht habt, hinterlasst doch bei zoe oder mir einen link im kommentarfeld. alle verlinkten rezepte sammeln wir auf unserem pinterestboard. ihr müsst dafür weder immer vegan essen noch einen veganen blog haben, nur das rezept sollte vegan sein. wir freuen uns schon auf eure rezepte.

zoenikebanner_249x249

kommt gut in die neue woche und klickt doch mit mir zusammen zu zoe rüber!

★ nike ★

Merken

Merken

14 Kommentare

  1. Das sieht voll lecker aus 🙂 Ist deine Kamera wieder heile?
    Wünsche Dir einen schönen Tag…
    Liebe Grüße
    Mone 🙂

    1. und die schmecken auch gut! ne, ich freunde mich gerade mit einer neuen an!
      einen sonnigen wochenstart, liebe mone

      1. Ohhhh, mit was für einer denn? Ich überlege auch schon eine ganze Weile, und werde wohl im Sommer/ Herbst wechseln…

  2. Mhhhhh… Nichts für die Bikinifigur aber glücklich machen die sicher 🙂
    Hab einen tollen Start in die Woche!
    xo Zoe

  3. wow die sehen lecker aus… ich habe jetzt hunger auf süß, Danke Nike

    lg

    michaela

  4. die sehen so lecker aus, dass man mindestens drei stück auf einmal essen muss. mit muscovado zucker habe ich bisher noch nicht gebacken. aber wenn der einen karamelligen geschmack hinterlässt, brauche ich den wohl auch. und espresso geht immer!

    1. mindestens! 🙂
      muscovado zucker im espresso schmeckt auch großartig!

  5. Perfekt, endlich eine Verwendungsmöglichkeit für meine 5 Kilo Carobpulver im Vorratsschrank 🙂 Dankeschön, Nike♥

  6. leckerleckerleckerleckerleckerlecker :-*

  7. Man, das geht mir so oft so bei zutaten „die doch immer da sind“. Und dann plötzlich war doch nur noch ein Esslöffel Mehl im Schrank…

  8. Hallo Nike, ich habe dein Rezept neulich entdeckt und am Dienstag in abgeänderter Form gebacken, ich hoffe es ist ok wenn ich deinen Blog unter meinem Post verlinke?!
    Ganz lieben Gruß, Steph

  9. Wow, sehen echt lecker aus und das Rezept werde ich bald mal nachbacken 🙂 Danke dir dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.