rote bete – pizza.

rote bete - pizza, blumenkohlpizza, vegan, nikesherztanzt

pizzaboden aus blumenkohl?

hmm, das soll funktionieren? wenn man einem großteil der bloggerwelt glaubt, soll das sogar richtig lecker schmecken. also probieren wir das mal aus. und wenn schon verrückt, dann packen wir obendrauf noch rote bete. geht nicht? geht doch und das sogar ziemlich gut!

rote bete - pizza.
rote bete – pizza.

das rezept für den boden hab ich mir bei juli geliehen, die euch auch noch ein paar healthy facts zum blumenkohlboden erzählt.

zuerst verarbeitet ihr leinsamen im mixer zu mehl, rührt 2el davon mit 4el wasser an und lasst es mindestens 10 minuten quellen.

heizt den backofen auf 180°c vor.  jetzt habt ihr zeit, 250g blumenkohl im mixer zu zerhäxeln. gebt 160g kichererbsenmehl und 2el hefeflocken zusammen mit blumenkohl und leinsamenbrei in eine schüssel, knetet alles ordentlich durch und würzt die masse mit salz. wer mag fügt noch ein paar gewürze hinzu.

um den boden so schön rund zu bekommen, habe ich eine tarteform mit einem bogen backpapier ausgelegt und die blumenkohlmasse gleichmäßig in die form gedrückt. versucht die masse gleichmäßig und nicht zu dünn zu verteilen.

hebt den backpapierbogen (ohne die tarteform) auf ein backblech und backt den boden für 10 – 15 minuten ohne belag.

schält eine rote bete und schneidet sie in dünne scheiben. bestreicht den boden mit 4el einer sauerrahm-alternative (soyananda hab ich beim einkaufen entdeckt) und verteilt die rote bete scheiben auf der pizza. ich habe noch wilmersburger pizza schmelz drübergestreut und die pizza dann für weitere 20 minuten in den ofen geschickt.

vorm servieren gebt ihr noch ein paar kleckse soyananda auf die bete und bestreut alles mit kresse. ich sag euch, ein traum.

natürlich schmeckt der boden ganz anders als ein normaler pizzaboden, aber trotzdem unendlich gut.

funktioniert auch hervorragend mit tomatenmark, schwarzen oliven und kapern, oder räuchertofu und ananas … eurer phantasie sind keine grenzen gesetzt. auch ohne käseersatz getestet und für großartig befunden. ihr seht, ich bin über nacht ein kleiner (blumenkohl)pizza(boden)fan geworden …

und wie sieht eure lieblingspizza aus?

kommt gut in die neue woche

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

14 Kommentare

  1. Mit dem Blumenkohlboden beschäftige ich mich auch gerade, ich bin noch nicht zu 100% überzeugt… Aber das wird sicher noch! Jetzt hab ich ja dein Rezept, um damit rumzuprobieren 😉
    Hab einen guten Start in die Woche!
    xo Zoe

    1. gerade in kombination mit dem kichererbsenmehl find ich den boden sooo lecker. wünsch dir viel erfolg beim experimentieren! 🙂

  2. Wir machen Freitags mit den Kindern immer Filmabend und es gibt selbstgemachte Pizza. Die wird nun nachgemacht. Sieht lecker aus. Toller Tipp, vielen Dank!!!

    1. dann bin ich mal gespannt, ob’s euch auch so gut schmeckt.

  3. Und ich hab es dir von Herzen geliehen 🙂 Wie schön sie aussieht, deine Pizza und so ungewöhnlich, dass ich sie auf jeden Fall auch ausprobieren muss. Bei uns kommt auch meistens alles was im Kühlschrank ist auch auf die Pizza. Vielleicht versuch ichs also das nächste Mal mit Kohlrabi 😀

    ♥ grüße & küsse zum Montag

  4. wie schön! freut mich, dass es dir geschmeckt hat. und zwiebelringe könnte ich mir auch gut vorstellen … 🙂

  5. Großartig – wo ich doch gerade Weizenersatz suche. Wird ausprobiert, danke!

  6. Das ist ja eine super Idee!!! Ich mag keine rote Beete und Blumenkohl und ich sind auch nicht die besten Freunde…aber gerade DESHALB macht mich das neugierig! Heute habe ich sogar Rosenkohl gekauft! Bah pfui 😀

    1. du superheldin! hau den rosenkohl unbedingt aufs backblech – mit ein wenig olivenöl & knoblauch … 🙂

  7. Heute Mittag bzw, eher am frühen Nachmittag gab es bei uns auch Pizza mit Blumenkohl-Kichererbsenteig. Habe Julis Rezept genommen und ein bisschen mehr Blumenkohl verwendet und die Hefeflocken gegen Weinsteinbackpulver ersetzt. Außer das ich meinen Teig hätte was dünner machen können (in der Mitte war schon recht dick und weich) bin ich restlos begeistert. Sogar mein TechGuy war super begeistert, was bei neuen Dingen nicht immer so einfach ist ;). Belegt habe ich mit Tomatensauce, Putenbrutsaufschnitt, Paprika, Mini-Tomaten, Zwiebeln und geriebenem Käse. Ach ja, und den Oregano nicht vergessen.
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    Liebe Grüße
    Mone 🙂

    1. das hört sich super an! mein teig war auch eher zu dick, aber sehr lecker. schön, daß es euch geschmeckt hat!

    2. das hört sich super an! mein teig war auch eher zu dick, aber sehr lecker. schön, daß es euch geschmeckt hat!

  8. […] aber noch auf der Suche nach einem Rezept für Pizza mit Blumenkohlteig seid, dann schaut mal bei Nike oder Juli vorbei, es sind beides tolle […]

  9. […] den boden hab ich auf das rezept zurückgegriffen, das sich schon bei der rote bete pizza bewährt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.