spanischer mandel-orangen-geburtstagskuchen.

spanischer orangen mandel kuchen 2 // http://nikesherztanzt.dees ist sonntag, die sonne scheint, obwohl sie sich gar nicht angekündigt hatte und vor mir steht ein wunderbar duftender mandel-orangen kuchen, der gestern nacht auf einigen umwegen das licht der welt erblickt hat. wenn ich nach so einem verrückten tag, wie ich ihn gestern mit juli bei sushi, eis & casper in dortmund verbracht habe, ein wenig überdreht nach hause komme – ohne den suizidgefährdeten fuchs überfahren zu haben, der sich auf dem rückweg fast vor mein auto geschmissen hat, backe ich auch nachts …  allerdings nicht immer ohne komplikationen.

spanischer orangen mandel kuchen // http://nikesherztanzt.defür den kuchen braucht ihr:

180g (braunen) zucker

75g weiche vegane magarine (z.b. alsan)

175g (dinkel)mehl

2tl backpulver

eine prise salz

3el orangenschalenabrieb (von unbehandelten orangen)

200ml mandelmilch

100g mandelblättchen

50ml cointreau

fett für die form

 spanischer orangen mandel kuchen 3 // http://nikesherztanzt.deheizt den backofen auf 180°c vor.

rührt die magarine mit dem zucker schaumig. mischt mehl, salz und backpulver und rührt es abwechslend mit der mandelmilch unter die butter-zucker-mischung. zum schluss kommt der orangenschalenabrieb hinzu.

fettet eine form (z.b. eine springform mit 22 cm Ø) ein, gebt den teig hinein, bestreut diesen mit den mandelblättchen und gebt die form für gute 40 minuten in den ofen.

so weit das rezept.

spanischer orangen mandel kuchen 3 // http://nikesherztanzt.de

bei mir beginnt hier der umweg. ich habe zusätzlich mandelreste der morgens hergestellten mandelmilch unter den teig gemischt, einen schuß orangensaft hinzugegeben und alles in eine ordentlich eingefettete und mit mandelblättchen ausgestreute, uralte, von mir noch nie genutzte, massive ton (?) kuchenform gegeben und für die angegebene zeit in den ofen verfrachtet. nach ablauf der backzeit sah das ergebnis augenscheinlich ganz gut aus, also hab ich die form einmal mit schwung auf einem gitter umgedreht und heraus fiel … die obere hälfte des kuchens und die andere klebte noch in der form. alles wieder zurück in die form und noch mal ab in den ofen. aber auch da wollte der teig nicht richtig fest werden oder ich war zu ungeduldig. also musste ich meinen plan noch mal ändern, durchwühlte meine schränke und so fielen mir 4 minikuchenformen in die hände, in die ich kurzerhand den teig drückte und ein letztes mal in den ofen stellte.

nachdem der teig sich letztendlich doch noch entschieden hatte, sich in kuchen zu verwandeln, bekam er als belohnung noch eine dusche aus cointreau und orangensaft.

also, wenn ihr schnell in den genuß dieses duftenden küchleins kommen wollt, nehmt lieber den direkten weg …

spanischer orangen mandel kuchen 4 // http://nikesherztanzt.de
spanischer mandel-orangen-kuchen.

der kuchen ist heute allen geburtstagskindern gewidmet – habt einen wunderschönen tag und lasst es euch gut gehen. ausserdem schicke ich ihn auf die vegetarische weltreise der tomateninsel.

Spanien-Querformat

alles liebe & geniesst den sonntag

★ nike ★

Merken

4 Kommentare

  1. Na das waren wirklich einige Umwege. Aber wenn das Ergebnis so toll wird, hat es sich defintiv gelohnt 😉

  2. Der Kuche sieht HAMMERmäßig aus …. und getränkt ??? – NOM.NOM!!!

    suizidgefährdeten Fuchs… Häää? Wie guhut!!! 😆

    Zauberhafte Grüße, Katja

  3. Meine Liebe, der sieht ja mal mega lecker aus 🙂 Und solche Küchenunfälle sind echt dumm, aber deiner hat ja noch gut geendet. Hab noch einen schönen gemütlichen Sonntag, nachdem vor 15 Minuten noch die Sonne geschienen hat regnet es hier jetzt in Strömen, dummes Wetter.
    Liebe Grüße
    Mone 🙂

  4. dieZuckerbäckerin

    Hallo Nike,
    habe Dich gerade bei der Tomateninsel entdeckt:-)
    trotz Unfall, sieht Dein Küchlein herrlich fluffig und saftig aus!
    ich liebe Orange, einfach toll!
    Liebste Grüße,
    Eva-Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.