peanutbutter, chocolate, brownies, vegan, fudgy, coffee, erdnussbutter, schokolade, nikesherztanzt

peanutbutter-chocolate-brownies.

peanutbutter-chocolate-brownies, vegan, fudgy, coffee, erdnussbutter, schokolade, nikesherztanzt
peanutbutter-chocolate-brownies <3

nachdem mir während der letzten wochen immer wieder bilder von schokoladen-erdnussbutter-karamell-köstlichkeiten wie diese cupcakes von björn den mund wässrig gemacht haben, hab ich mich heute morgen in die küche gestellt und in aller frühe diese fantastischen peanutbutter-chocolate-brownies zusammengerührt. was soll ich sagen? ich bin in sugar town. diese brownies sind so fudgy und sticky wie sie nur sein können und befriedigen sofort den schoko-erdnuss-karamell-jieper. einfach himmlisch und der perfekte begleiter zum sonntagskaffee.

der teig ist nicht zu süß und bekommt durch die hier verwendeten zuckersorten einen leicht karamelligen geschmack. die creme habe ich mit erdnussmus, das keinen zucker enthält hergestellt, da der puderzucker das ganze schon genug süßt. erdnussstücke und salz runden die brownies hervorragend ab.

peanutbutter-chocolate-brownies, vegan, fudgy, coffee, erdnussbutter, schokolade, nikesherztanztfür ein blech dieser peanutbutter-chocolate-brownies braucht ihr:

teig:

380g mehl

1/4tl natron

100g backkakao

1 große prise salz

230g zucker (ich habe rohrrohrzucker und kokosblütenzucker gemischt)

200ml starken kaffee

270ml hafermilch (jede andere pflanzenmilch tut es auch)

250ml rapsöl

creme

30g weiche alsan (pflanzenmagarine)

125g erdnussmus (crunchy + salz)

150g puderzucker

5el hafermilch

heizt den backkofen auf 175°c vor.

legt ein backblech mit hohem rand mit backpapier aus.

mischt in einer großen schüssel mehl, natron, salz, kakao und zucker. in einer anderen schüssel mixt ihr kaffee, hafermilch und rapsöl.

verrührt die flüssigen zutaten mit den trockenen nur bis sich alle zutaten gerade eben verbunden haben. kleine klümpchen stören nicht.

der brownieteig ist relativ flüssig, aber das soll so sein. gebt ihn auf das vorbereitete backblech. streicht ihn glatt und backt ihn etwa 20 minuten.

lasst die brownies  etwas abkühlen und bereitet die creme vor.

verrührt die weiche magarine mit dem erdnussmus und gebt den puderzucker hinzu. jetzt verrührt ihr alles ordentlich (funktioniert auch ohne handrührgerät) und gebt nach und nach die pflanzenmilch hinzu, bis ihr eine streichfähige creme erhaltet. finger weg, das zeug macht süchtig und es gehört erst auf die brownies und dann in den mund …

streicht die creme auf die brownies, lasst das blech stehen, bis der teig völlig ausgekühlt und die creme fest ist. schneidet die peanutbutter-chocolate-brownies nun in mundgerechte stücke und macht euch einen guten kaffee. und jetzt:

augen zu, mund auf und … geniessen … mmmhhh.

peanutbutter chocolate brownies, vegan, fudgy, coffee, erdnussbutter, schokolade, nikesherztanzt
peanutbutter-chocolate-brownies.

ach, die lieben kollegen können sich übrigens freuen – ich konnte nicht alle vernichten …

alles liebe & einen wunderbaren sonntag

★ nike ★

Merken

Merken

0 Kommentare

  1. Absolut geniales Rezept – schmeckt köstlich, üppige Menge blitzschnell und einfach hergestellt. Bin begeistert! Danke 🙂

    1. die brownies sind der hammer, oder? freut mich, dass dir das rezept gefällt! 🙂

  2. […] so ganz das richtige. also brownies. gab es hier schon ganz klassisch und in der dekadenten version mit erdnussbutter. für das geburtstagskind hab ich noch zweihandvoll macadamianüsse in den teig geworfen und eine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.