afrikanische süßkartoffelsuppe, soupy kaspar, vegan, suppenliebe, nikesherztanzt

soupy kaspar – afrikanische süßkartoffelsuppe.

afrikanische süßkartoffelsuppe, soupy kaspar, vegan, suppenliebe, nikesherztanzt

auch wenn es morgens um 7.00 schon hell ist (hurra, der frühling naht) und ich mich gerade über einen herrlichen sonnenaufgang freue – es ist kalt. und solange die temperaturen sich noch nicht auf frühling einstellen wollen, stell ich den suppentopf auf den herd und koch eine weitere leckere suppe, die nicht nur den magen, sondern auch die seele wärmt. süßkartoffeln mit sesammus, eine feine kombi und herrlich cremig.

afrikanische süßkartoffelsuppe, soupy kaspar, vegan, suppenliebe, nikesherztanzt

ihr braucht (für 4 portionen)

600g süßkartoffeln

2 zwiebeln

2el sesamöl

200g rote linsen

1,2 lorbeerblätter

900ml gemüsebrühe

4el tahine

ein kleines stück ingwer

zitronensaft, salz, pfeffer

piment, pimenton de la vera, kurkuma, kreuzkümmel, koriander

frischen koriander & erdnüsse zum dekorieren

afrikanische süßkartoffelsuppe, soupy kaspar, vegan, suppenliebe, nikesherztanzt
soupy kaspar – afrikanische süßkartoffelsuppe.

schält süßkartoffeln und zwiebeln und schneidet beides in grobe stücke. erhitzt das sesamöl in einem großen topf und bratet das gemüse scharf an. gebt linsen, lorbeerblätter und den in scheiben geschnittenen ingwer hinzu und löscht alles mit der gemüsebrühe ab. lasst die suppe etwa 20 minuten köcheln. fischt die lorbeerblätter und die ingwerscheiben heraus, gebt tahine in den topf und mixt mit dem pürierstab alles zu einer cremigen suppe. falls sie euch zu dickflüssig sein sollte, gebt noch ein wenig brühe hinzu. würzt die suppe ordentlich mit salz, pfeffer, zitronensaft und den anderen gewürzen. serviert die suppe in einer schale dekoriert mit tahine, erdnüssen und frisch gehacktem koriander.

richtig lecker und ordentlich spicy im abgang – so kann man die kälte draußen getrost vergessen.

und ihr so?

alles liebe

★ nike ★

Merken

5 Kommentare

  1. Wow, die Suppe sieht ja herrlich aus! Davon hätte ich heut Mittag auch gern eine große Portion 🙂
    LG
    Ela

  2. das hört sich sehr fein an! lg

  3. […] suppe. wenn ich suppe koche, dann immer in großen mengen. entweder für mehrere leute oder ein paar tage. aber mindestens zwei portionen wandern ins eisfach. […]

  4. Ich liebe Süßkartoffeln und ich liebe dieses Rezept. Ich lasse nur den Lorbeer weg und nehme ganz viel Kurkuma, weil das so gesund ist. Ich habe die Suppe schon so oft gekocht, jetzt wollte ich endlich mal ein Lob hinterlassen! Herzlichen Dank für diese Inspiration!

    1. danke für deinen lieben kommentar! das freut mich! und kurkuma ist super, ich liebe auch die goldene milch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.