soupy season, soupy kaspar, suppenliebe, rotes thai curry, vegan, veggie, thai, food, blog, nikesherztanzt

ein waldspaziergang & rotes thai curry, vegan.

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt
waldspaziergang im oktober

ich mag den herbst.

ich mag den indian summer, den altweiber sommer, den goldenen oktober – die jahreszeit, in der sich die blätter  färben und das licht so weich, so golden, so besonders wird. so besonders, dass ich sogar während der heimfahrt quer durch den pott 90km selig vor mich hin grinse und mich überhaupt nicht stressen lasse. und das nur, weil die bäume entlang der autobahn so wunderbar im goldenen licht der sonne leuchten. wenn die blätter leise von den bäumen fallen, das laub unter den füßen raschelt.

ja, so mag ich den herbst.

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

und genau so hatten wetterapp und radiomoderator auch diesen einen sonntag vorhergesagt. mit sonne. als ich morgens den ersten blick aus dem fenster warf, war von dieser noch nichts zu sehen. generell war nicht viel zu sehen. nebel – bis in die stadt. ich verzog mich mit einer tasse tee schmollend zurück ins bett und postete auf instagram den nebelblick mit der frage zurück ins bett oder raus in den wald? während die ersten bleib im bett antworten eintrudelten, schien auf instagram anscheinend im ganzen land die sonne. nur krefeld war im nebel gefangen.

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

ich hatte hummeln im hintern, hatte ich doch den vorherigen tag schon mit wohnungsputz & co verbracht. ich wollte raus. mit einem seufzen kletterte ich aus dem bett und packte mich ordentlich für einen waldspaziergang bei 6 grad (!) ein. ihr müsst wissen, wenn ich gerade kein wasser vor der nase habe, auf das ich blicken kann, leistet der wald ebenfalls gute dienste und hilft mir beim runterkommen und durchatmen. so auch an diesem sonntag. der waldboden war feucht und das blätterdach knisterte. ein paar nebelschlieren hingen bis fast auf den boden. mit tau geschmückte spinnenweben zogen mich in ihren bann und während ich am wegesrand hockte und versuchte, mit der kamera ein besonders schönes exemplar einzufangen, tönte es von der strasse laut „guten morgen“… zwei rennradfahrer zogen lachend und winkend an mir vorbei, denn so wild  romantisch, wie es sich im ersten moment anhören mag, war der waldspaziergang dann doch nicht.

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

spaziergänger, hunde mit herrchen und frauchen mit hundepfeife, laut atmende (ok schnaufende) jogger, quatschende walker, muttis mit kinderwagen, papis mit nachwuchs, der johlend mit laufrad und co durch die kuhlen im wald bretterte. ich wurde schon oft gefragt, ob ich alleine im wald keine angst habe. ehrlich? keine ahnung, im forstwald ist man nie alleine. es hört sich vielleicht nicht so an, aber der spaziergang war trotzdem schön. nach ein, zwei stündchen im wald war ich zwar ein wenig angefroren,

aber meine wangen leuchteten rot und ich strahlte.

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

soupy season, soupy kaspar, suppenliebe, rotes thai curry, vegan, veggie, thai, food, blog, nikesherztanzt
rotes thai curry, vegan.

jetzt konnte ich auch mit gutem gewissen wieder zurück unter meine lieblingskuscheldecke kriechen. aber nicht ohne vorher noch einen kleinen umweg über die küche zu machen. mein lifesaver bei durchgefrorenen knochen ist das gute alte thai curry. basierend auf currypaste und kokosmilch, die eigentlich immer in meinem kühlschrank zu finden sind, variiere ich das curry mit allem, was das gemüsefach hergibt. und wenn ich ganz viel glück oder gut geplant habe, finde ich auch noch frischen tofu und koriander. eine heisse schale voller dampfender köstlichkeit, um die ich meine finger schliesse und

die meine hände und die seele wärmt.

soupy season, soupy kaspar, suppenliebe, rotes thai curry, vegan, veggie, thai, food, blog, nikesherztanzt

die currypaste schwitze ich in einem heissen topf an und lösche sie mit kokosmilch ab. pur ist mir die kokosmilch zu mächtig, von daher verdünne ich sie mindestens mit der gleichen, wenn nicht sogar mit der doppelten menge wasser. auch die dosierung der currypaste ist je nach schärfeverträglichkeit variabel. tastet euch da vorsichtig ran. in diesem curry landeten erst kürbis, möhren, süsskartoffel und der tofu. zum schluss folgten noch lauch, bambussprossen, rote zwiebel, brokkoli und blumenkohl. durch die currypaste ist das thai chili perfekt gewürzt, so dass ihr gar nicht großartig abschmecken müsst. serviert die schale mit frischem koriander und geröstetem sesam, wenn ihr beides zuhause habt. und dann kehren die lebensgeister ganz schnell wieder.

soupy season, soupy kaspar, suppenliebe, rotes thai curry, vegan, veggie, thai, food, blog, nikesherztanzt

maßeinheiten kann ich euch nicht geben, da ich hier einen riesen topf curry frei schnauze und nach gefühl zusammengerührt habe. das lässt sich perfekt einfrieren oder an den kommenden tagen aufwärmen.

da die frage nach frischem tofu immer wieder aufkommt, bzw wo ihr diesen am besten bekommt: ich kaufe ihn im asiamarkt. für alle krefelder, z.b. am großmarkt und in einem neuen asia laden, über den ich kommende woche genauer schreiben werde.

probierts aus!

was kommt bei euch auf den teller, wenn ihr so richtig durchgefroren seid?

soupy season, soupy kaspar, suppenliebe, rotes thai curry, vegan, veggie, thai, food, blog, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt
hello handsome!

forstwald, krefeld, #nikeskrefeld, into the trees, the forest, wald, herbst, laub, nikesherztanzt

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

13 Kommentare

  1. Moin!
    Wär ich sofort dabei. Beim Spaziergang und beim Curry. Sehr lecker. Ja, mit der Paste muss man etwas vorsichtig sein. ich nehme da gerne schon mal einen Schups zuviel und hab hinterher Tränchen in den Augen. Lecker ist es dann trotzdem 🙂
    ich wünsch dir einen feinen Sonntag!

    1. ich mag´s ja scharf, aber man vertut sich da ganz gerne mal … 😉

  2. Auch hier ganz große Curry-Liebe … Allerdings darf ich die nicht zu scharf machen, dann muß ich mir von der anderen Seite des Tisches immer das Gejammer anhören ob ich den armen Cookie eigentlich umbringen will … Verträgt nix, der Gute. Für mich kann es nämlich auch immer ordentlich scharf sein 🙂

    Liebe Grüße,
    Mirtana

    1. … das wärmt doch dann gar nicht richtig. 😉 ich find so schön, daß man einfach alles reinwerfen kann, was das gemüsefach hergibt.

  3. So schön, liebe Nike, ein toller Post, so gut zum Nachfühlen und mit lecker wärmendem Happy End!
    Liebe Grüße 🙂 Maren

    1. danke, liebe maren. ich freu mich, dass dir der post gefällt! 🙂

  4. Oh, wie gut ich deine Worte zum Wald nachvollziehen kann! Mir tut die Heimeligkeit und die Ruhe auch so gut (von den anderen Menschen mal abgesehen, die zwangsläufig leider auch noch irgendwo rumturnen müssen)!
    Leider spielte heute mein Magen nicht mit und zwang mich aufs Sofa. Sonst wäre ich auch zu einem Waldspaziergang aufgebrochen…
    Deine Suppe hört sich richtig lecker an und zum Nachkochen ist sie in meinem Kopf gespeichert 🙂
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntagabend!
    Liebe Grüße, Frauke

    P.S.: ich habe vorgestern Pesto gemacht. Aus frischen Brennesseln, getrockneten Tomaten, Cashew- und Haselnüssen, Ziegenkäse, Öl, Knoblauch, Salz und Pfeffer. Voll lecker 🙂 Leider nicht sehr fotogen…

    1. hoffentlich geht es deinem magen wieder besser. ich hab´s geschafft, vorhin noch ein wenig durch den rheydter schlosspark zu spazieren. mit ein wenig sonne und fallenden blättern. langsam wirds kalt, aber dick eingepackt machts auf jeden fall spaß!
      dein pesto liest sich vorzüglich! wenn du das pesto hübsch im glas anrichtest und vllt ein paar zutaten und eine scheibe brot oder eine portion pasta daneben drapierst, könnte das doch funktionieren, oder?
      einen schönen abend dir!

  5. Liebe Nike,

    wunderschöne Wald-Impressionen! Das hat mir ernsthaft gleich Lust gemacht auf einen eigenen Waldspaziergang….Leider ist unser Stadtwäldchen nicht so groß, dass man zwei Stunden darin herumlaufen könnte, ohne dass es langweilig würde, aber ich glaube, ich werde nachher trotzdem einmal rausgehen. Egal, was für Wetter sein wird. 🙂

    Für Curry bin ich übrigens auch immer zu haben – generell für warme Suppen und Eintöpfe, wenn es wieder kälter wird. Mit ganz viel Gewürz drin, damit potentielle Krankheitserreger gleich ausgetrieben werden!

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. ja, raus mit dir an die frische luft! 😉 stimmt, ordentlich ingwer, kurkuma & co heizen den bakterien richtig ein (auch in form von goldener milch!).

  6. Was für schöne Bilder.
    Ich liebe Spaziergänge im Wald. Man fühlt sich dort immer so, als könnte man endlich mal durchatmen.
    Übrigens finde ich auch nichts schöneres als nach einem Spaziergang unter die Decke zu kriechen, Tee zu trinken und bei Kerzenschein den Tag ausklingen zu lassen.
    Das rote Curry sieht nicht nur toll aus, ich weiß, das es super schmeckt.

    Fühl dich gedrückt
    Katti

  7. Wow! Das sind superschöne Fotos aus dem Wald und das Curry sieht sehr verlockend zum Nachkochen aus.

    Viele Grüsse vom MoKoWo Blog

    1. Dankeschön! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.