veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln //nikesherztanzt

matjessalat ohne matjes.

moin moin, ihr lieben. seid ihr ins neue jahr getanzt? oder habt ihr 2017 ganz entspannt mit leckerem essen und guten drinks begrüsst? egal wie ihr silvester gefeiert habt, ich hoffe ihr hattet jede menge spaß und eure herzensmenschen um euch herum.

veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln //nikesherztanzt

während ich mich gleich wieder an die tafel von gestern abend gesellen werde, um bei einem zünftigen katerfrühstück bzw neujahrsbrunch ganz entspannt die schöne glitzersause ausklingen zu lassen, zeige ich euch noch fix meinen beitrag für´s buffet.

veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln //nikesherztanzt

für selbstgemachten heringsstipp lass ich ja so einiges stehen. die vegane variante des matjessalat begegnete mir im netz immer wieder. allerdings konnte ich mir nie vorstellen, wie das schmecken sollte. bis ich es vor kurzem ausprobiert habe. und soll ich euch was sagen? ich bin völlig begeistert. der vegane matjessalat schmeckt nicht nur köstlichst, die konsistenz, das mundgefühl ist perfekt. obwohl ich weiß, dass ich auberginen esse, fühlt es sich an, als würde ich matjes essen. verrückt. selbst die freundin, die manchen veganen gerichten gegenüber ein wenig, sagen wir skeptisch ist, war so begeistert, dass der salat es heute auf die katertafel geschafft hat.

probiert es aus! unbedingt.

veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln //nikesherztanzt
matjessalat ohne matjes.

ihr benötigt für vier portionen

2 auberginen

400ml sojajoghurt (ich nehme sojade natural, da hier kein zucker zugesetzt wird und die zutatenliste nur aus quellwasser, sojabohnen und ausgewählten kulturen besteht)

2 el senf (ich hab dijon senf genommen)

saft einer halben zitrone  (nach geschmack auch gerne mehr)

1 große rote zwiebel

1 apfel (hier mein lieblingsapfel wellant)

1 großes glas gewürzgurken

etwas gurkenwasser

pfeffer, salz, fischgewürz (ocean blue von spirit of spice)

frischen dill (ein großer bund)

etwas öl zum anbraten

schält die auberginen mit dem sparschäler und schneidet sie in scheiben. etwa 1 cm dick. legt sie auf einem backblech aus und salzt sie von beiden seiten ordentlich. während das salz die bitterstoffe aus den auberginen zieht, habt ihr zeit, den sojajoghurt mit senf, zitronensaft, etwas salz und gurkenwasser (eßlöffelweise) zu verrühren und abzuschmecken. hackt den dill klein und rührt ihn unter.

würfelt apfel, zwiebel und die gewürzgurken und gebt sie in den joghurtdip.

tupft nach gut zehn minuten das ausgetretene wasser von den auberginenscheiben und würzt sie ordentlich mit fischgewürz. erhitzt ein wenig öl in einer großen pfanne und bratet die auberginenscheiben von beiden seiten ordentlich durch. lasst sie auf einem rost auskühlen und schneidet sie gegebenfalls noch etwas kleiner, bevor ihr sie unter den dip rührt.

am besten bereitet ihr den veganen matjessalat am vortag zu, so daß er noch zeit hat, eine nacht durchzuziehen.

serviert ihn mit pellkartoffeln oder auf schwarzbrot.

veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln //nikesherztanzt

dieses rezept habe ich auf go veg! gefunden. ihr könnt natürlich die menge der zutaten nach belieben variieren. es gibt im netz varianten, in denen die auberginen mit einem noribaltt gekocht werden,  mit rote bete, mit wakame algen … da ich von diesem salat so begeistert bin, wird mit sicherheit noch die ein oder andere schale auf tisch kommen. zusammen mit einem großem topf damfender pellkartoffeln.

was esst ihr bei einem richtigen kater am liebsten?

veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln //nikesherztanzt

musikalische untermalung für einen entspannten start ins neue jahr findet ihr in meiner new years hangover playlist bei spotify. die ist zwar schon vier jahre alt, gefällt mir aber immer noch sehr gut.

veganer Matjessalat mit Bratkartoffeln, Neujahr, Kateressen, Hnagover, Happy New Year, 2017, Food, Blog, nikesherztanzt

kommt gut rein & alles liebe

ich freu mich auf ein wunderbares jahr mit euch!

★ nike ★

Merken

6 Kommentare

  1. Das klingt echt genial und ist sofort auf meiner Rezepte-Must-Do-Liste gelandet. Ich liiiieeeebe Fischsalat, mag aber aus Ökogründen nicht so viel Fisch essen, daher: Yei, danke für das tolle Rezept, jetzt hab ich mega Appetit (und leider weder Auberginen noch Fischgewürz da…) 😉
    Liebe Neujahrsgrüße
    /inka

    1. liebe inka, dann schreib dir schnell eine einkaufsliste und sag mir unbedingt bescheid, wie dir der salat geschmeckt hat. für mich ist er die perfekte alternative, um auf den matjes einfach mal zu verzichten! einen guten start ins neue jahr wünsch ich dir!

  2. Oh Gott, DER HAMMER! Neujahr schrieb meine Schwester dass sie Matjessalat (richtigen 🙁 ) gemacht hat und ich dachte, „Menno, hab ich früher geliiiiieeebt und schon so viele Jahre nicht mehr gegessen, und das kriegt man bestimmt nicht vegan hin (außer halt Sojajoghurt-Gurken-APfel-Zwiebel-Salat…) – aber das mit den AUberginen ist genial! Muss ich unbedingt ausprobieren! Danke dir!

    1. 🙂 dann hoffe ich mal, dass dich der salat genauso umhaut wie mich! ich habe noch den tip bekommen, ein nori blatt mit rein zu geben! gutes gelingen und lass es dir schmecken!

  3. Ich freu mich auch auf ein neues Blogjahr!
    Nur: Warum heißt denn dieser Salat nicht einfach Auberginen-Salat? …oder Auberginen-Salat mit Äpfeln und Gewürzgurken?
    Liebe Grüße und ein schönes neues Jahr! 🙂

    1. Vielleicht weil er dem Matjes Salat so täuschend ähnlich ist? Keine Anhnug. Aber im Grunde genommen, kann ihn ja auch jeder so nennen, wie er mag. 😉
      Danke & Dito. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.