veganer möhrenkuchen

möhrenkuchen für kleinundzuckersüß.

die liebe barbara hat auf ihrem blog kleinundzuckersüß zum gemeinsamen backen aufgerufen. dort sammelt sie bis zum 21.04.2014 viele leckere frühlings- und osterrezepte.

frühlingsgefühle bei kleinundzuckersüß

am wochenende habe ich für barbara die schürze umgebunden und den schneebesen geschwungen. das ergebnis seht ihr hier: ein herrlich fluffiger möhrenkuchen, der flugs zusammengrührt ist und hervorragend auf den osterkaffeetisch passt.

möhrenkuchen, vegan, sonntagssüß, backen, kuchen, food, blog, nikesherztanzt

für eine springform mit 26cm durchmesser braucht ihr:

400g mehl (getestet mit weizen- und weizenvollkorn mehl aus dänemark – beides super!)

1 päckchen backpulver

200g braunen zucker

1 päckchen vanillezucker

abrieb einer bio-zitrone

etwas zimt

200ml sonnenblumenöl/ 200g alsan

400g möhren

eine große handvoll mandeln oder haselnüsse

evtl einen schuß mandelmilch

puderzucker

möhrenkuchen, vegan, sonntagssüß, backen, kuchen, food, blog, nikesherztanzt
veganer möhrenkuchen für kleinundzuckersüß

★ heizt den backofen auf 200°c vor, fettet die springform ein und bestäubt sie mit mehl.

★ stellt eine auflaufform mit den haselnüssen oder mandeln zum anrösten in den ofen.

★ mischt mehl, backpulver, zucker, vanillezucker und zimt in einer großen schüssel.

★ raspelt die möhren.

★ gebt das öl oder die sehr weiche alsan zur mehlmischung und verrührt alles ordentlich.

★ hebt die möhrenraspel und den zitronenabrieb unter den teig und gebt die nüsse/mandeln hinzu.

★ vermengt alles, wenn euch der teig zu fest erscheint, gebt einen schüß mandelmilch hinzu.

★ streicht den teig in die backform und backt den kuchen etwa 45 minuten.

zum schluß kommt noch eine ordentliche portion puderzucker on top, dann ist das gute stück servierfertig.

möhrenkuchen, karottenkuchen, rübli, vegan, sonntagssüß, backen, kuchen, food, blog, nikesherztanzt

vielleicht habt ihr auch lust, an barbaras backrunde teilzunehmen? sie freut sich bestimmt.

alles liebe

★ nike ★

Merken

6 Kommentare

  1. Mmmmhhh, dfeine Variante sieht ja oberlecker und saftig aus! Abgespeichert! 🙂

  2. kleinundzuckersuess

    Mhmm! Sieht lecker aus!! 🙂 Schön, dass du mitmachst! Ich würde gern probieren!!

    Magst du das Rezept vielleicht auch mit dem „Add your Link“-Button bei mir verlinken? Dann sieht man es mit Titel und Foto. 🙂 <3

    Liebste Grüße!!!

  3. war zu Ostern bei uns am Tisch und mmmmmh, superlecker!

    1. oh, das freut mich! 🙂

  4. uiuiui war der lecker! Bis auf den letzten Krümel aufgeputzt 🙂
    Habe statt dem Sonnenblumenöl, Walnussöl verwendet, fabelhaft hat das gepasst!
    Danke für deine tollen Ideen!

    Herzliche Grüße

    1. walnussöl hört sich auch gut an! freut mich, wenn das rezept so gut angekommen ist!
      danke für das schöne feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.