veganer Möhren-Mandelkuchen // nikesherztanzt

möhren-mandelkuchen.

veganer Möhren-Mandelkuchen // nikesherztanzt

hier auf dem blog tummeln sich mittlerweile einige möhrenkuchenrezepte: angefangen beim fabelhaften karottenkuchen des fabio h., der immer noch der knaller bei diversen festivitäten ist und immer wieder gewünscht wird,  die dänische möhre, die fast an den lieblingskuchen im lieblingscafé herankommt, ein möhrencheesecake a la zuckerzimtundliebe und nicht zu vergessen der beliebteste kuchen auf dem blog: apfel-möhrenkuchen mit karamellhaselnüssen. auch einer meiner favoriten. dann habe ich mich an ostern vor drei jahren erdreistet, der familie und freunden einen etwas anderen karottenkuchen vorzusetzen: die „gesunde“ variante ala carrots for claire. kam nicht ganz so gut an, obwohl der kuchen doch fast aufgefuttert wurde.

nachdem meine facebook-timeline aktuell von carrot cakes, möhren- und karottenkuchen aller art geflutet wird, hab ich mich einer weiteren version in meiner sammlung angenommen. es war liebe bei der ersten gabel: der möhren-mandelkuchen ist wunderbar saftig, nicht zu süß und das mandelmus-topping ist der knaller. testen durften dieses mal die kollegen. ich sag mal so: jungs, die weder auf gemüse noch auf nüsse & co stehen, werden euch den kuchen nicht aus der hand reißen. alle anderen wahrscheinlich schon.

veganer Möhren-Mandelkuchen // nikesherztanzt
veganer möhren-mandelkuchen.

veganer möhren-mandelkuchen

ihr benötigt:

für den kuchen

  • 300g dinkelmehl
  • 3el zucker
  • 1tl backpulver
  • 1tl natron
  • 1/2tl zimt
  • 1 vanilleschote
  • 1 prise salz
  • 1 prise muskatnuss
  • 125g mandeln
  • 200g möhren
  • 250g mandeljoghurt (oder soja-mandel)
  • 150 g apfelmark (oder ungezuckertes apfelmus)
  • 1el ahornsirup
  • etwas zitronensaft

für das topping

  • 100g mandelmus
  • 2el ahornsirup
  • saft einer halben zitrone
  • 3el kokosmilch aus der dose (der feste teil)

veganer Möhren-Mandelkuchen // nikesherztanzt

heizt den backofen auf 175°c  vor und legt eine backform mit backpapier aus.

hackt die mandeln grob und röstet sie fettfrei in einer pfanne an, bis sie beginnen zu duften und farbe annehmen. stellt sie beiseite. wascht und raspelt die möhren.

vermischt in einer schüssel mehl, zucker, backpulver, natron, zimt, das ausgekratzte vanillemark, salz und muskatnuss. rührt in einer weiteren schüssel joghurt, apfelmus, ahornsirup und einen schuss zitronensaft zusammen. gebt diese mischung in die schüssel mit den trockenen zutaten und vermengt alles.

hebt die karotten und mandeln unter (ein paar mandeln könnt ihr für die deko aufheben). füllt die masse in die vorbereitete backform und gebt diese für gute 30 minuten auf die mittlere schiene des backofens.

lasst den kuchen gut auskühlen, bevor ihr ihn mit dem topping bestreicht.

für dieses schlagt ihr den festen teil der kokosmilch mit ahornsirup, zitronensaft und mandelmus mit einem schneebesen auf. sollte das topping zu flüssig sein, stellt es bis zum gebrauch in den kühlschrank.

bestreicht den kuchen mit dem topping und streut ein paar gehackte und geröstete mandeln drüber.

veganer Möhren-Mandelkuchen // nikesherztanzt

fertig ist der möhren-mandelkuchen. verratet ihr mir euer liebstes möhrenkuchenrezept?

alles liebe & sonnige ostertage

★ nike ★

4 Kommentare

  1. Wir lieben Möhrenkuchen! Und deine vegane Variante hört sich klasse an. Die müssen wir unbedingt nächste Woche austesten. Denn Möhrenkuchen geht ja immer, nicht nur in der Osterzeit.
    Ganz liebe Grüße
    Eva

    1. das ist völlig korrekt, liebe eva! 🙂 dann gutes gelingen und lasst es euch schmecken!

  2. hmmm das klingt fein – ALLE VERSIONEN 🙂 An den mit gerösteten Haselnüssen kann ich mich lebhaft erinnern, hatte ihn damasl nachgekocht und fand ihn mega. Werde am We sicher auch mal wieder einen Rübliküchen backen, mal schauen welcher es dann wird 🙂 Auf jeden Fall ein veganer! Wünsche dir ein tolles langes Wochenende! LG thea

    1. <3 ach, du herz! ein sonniges wochenende mit jeder menge rüblikuchen für dich :*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.