sobanudeln mit grünkohl, rote bete, kürbis und sesam, food, blog, nikesherztanzt

sobanudeln mit grünkohl, sesam, rote bete und kürbis.

sobanudeln mit grünkohl, rote bete, kürbis und sesam

seid ihr auch so mega grünkohlfans? auf dem wochenmarkt halte ich schon seit geraumer zeit die augen offen und suche die stände nach dem grünen wintergemüse ab. jetzt wo es knackig kalt geworden ist, ist es endlich wieder soweit und die grünkohlberge lassen mein herz tanzen. schlaraffenland – mit soo vielen möglichkeiten. klassisch als eintopf mag ich den kohl schon gerne, aber noch lieber ess ich ihn in der salatvariante zusammen mit granatapfelkernen und gerösteten walnüssen. oder mit avocado und sesam. und da wir gerade bei sesam sind, gebratener grünkohl mit sobanudeln und sesam ist ein gedicht. und genau dieses rezept von märz 2013 habe ich in der vergangenen woche unbewusst noch mal zusammengerührt und dabei noch ein wenig gepimpt. das passiert, wenn ich wie meistens freestyle koche.

sobanudeln mit grünkohl, rote bete, kürbis und sesam, food, blog, nikesherztanzt
sobanudeln mit grünkohl, sesam, rote bete und kürbis.

ihr braucht für 2 bis 3 portionen (schmeckt auch aufgewärmt großartig)

einen kühlschrankschublade voll mit grünkohl, ok, vielleicht nicht ganz so viel, aber nach dem entstrunken, in kleine stücke zupfen, waschen und trockenschleudern hatte ich auf jeden fall eine salatschleuder voll mit grünkohl.

2 rote beten

1 kleinen kürbis

2el sesamöl

2el sojasauce

schwarzer pfeffer

3-6el sesamsamen

150g sobanudeln (bis vor kurzem wusste ich nicht, wie sehr der weizen- und buchweizengehalt der sobanudeln variieren kann. ein blick auf die inhaltsangaben lohnt sich hier definitiv. denn wenn ich buchweizennudeln haben möchte, möchte ich buchweizennudeln haben und nicht welche mit 67% weizenmehl.)

sobanudeln mit grünkohl, rote bete, kürbis und sesam, food, blog, nikesherztanzt

röstet den sesam fettfrei an, bis er herrlich duftet und stellt ihn zur seite.

schält die bete und den kürbis und würfelt das gemüse. mittlerweile habe ich mir küchenhandschuhe zugelegt, da meine hände im herbst und im winter gerne mal aussehen, als hätte ich jemanden im gemüsebeet ausgegraben. vor allem die kombi rote bete und kurkuma ist ohne handschuhe nicht zu empfehlen. hab ich für euch getestet.

kocht die nudeln nach packungsangabe, giesst sie in ein sieb und spült sie kurz mit kaltem wasser ab.

erhitzt das sesamöl in einer großen pfanne und gebt die gemüsewürfel hinein. ich hab den deckel auf die pfanne gepackt und mich in der zwischenzeit um den grünkohl gekümmert – entstrunkt, in kleine stücke gezupft, gewaschen und trockengeschleudert. rührt zwischendurch das gemüse in der pfanne um, damit nicht anpappt. der kürbis sollte weich sein und die bete noch ein wenig biss haben, wenn ihr den grünkohl in die pfanne gebt. deckel drauf und erst mal sacken lassen. wenn das volumen des grünkohl schrumpft und der kohl ein wunderschönes dunkelgrün annimmt, gebt ihr die sojasauce hinzu, rührt alles um. zum schluß wandern die nudeln in die gemüsepfanne. wenn ihr jetzt alles miteinander vermengt, bekommen die nudeln einen leicht rosa stich.

serviert den grünkohl mit sobanudeln, rote bete und kürbis mit frisch gemahlenen schwarzem pfeffer und jeder menge sesam bestreut.

ich liebe diese kombination.

sobanudeln mit grünkohl, rote bete, kürbis und sesam, food, blog, nikesherztanzt

und wie steht ihr zu grünkohl?

mögt ihr den klassiker oder greift ihr auch schon mal zu grünkohlchips oder grünkohlsalat?

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Beim freestyle kochen erschafft man doch immer wieder die leckersten Kreationen. Deine Sofanudel-Variante müssen wir dringend testen. Sieht zum Reinlegen aus.
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen, Eva und Philipp

  2. Oh wie Gut! Ich liebe Grünkohl und habe zuerst deine Rote Beete Pasta mit Grünkohl Pesto entdeckt und nun dieses wundervolle Asia Gericht..Genau mein Geschmack. Ich werde beide noch unbedingt in dieser Grünkohl Saison austesten…lecker!

    1. mach das! ich versuche die grünkohlsaison zu nutzen und für rezeptenachschub zu sorgen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.