vegane zimtknoten, aka cinnamon buns aka kardemummabullar

zimtknoten.

vegane zimtknoten, aka cinnamon buns aka kardemummabullar

der herbst kommt nicht mehr golden sondern grau und nass daher, die temperaturen fallen und ihr kommt völlig durchgefroren von einem langen spaziergang heim. kocht euch eine heisse schokolade mit ordentlich milchschaum. zündet ein paar kerzen an, zieht euch die dicken socken über und kuschelt euch unter eure liebste decke. schnappt euch ein buch oder wie wäre es mit ein paar folgen stranger things? was fehlt euch jetzt noch zu eurem glück?

vegane zimtknoten aka cinnamon buns aka kardemummabullar // nikesherztanzt

ich könnte euch ein großes glas mit herrlich nach zimt und kardamom duftenden hefeteilchen anbieten. na, wer möchte heineingreifen? seit ewigkeiten stehen die zimtknoten aka cinnamon buns aka kardemummabullar auf meiner backliste. hefeteig und ich sind ganz gute freunde, der teig ist easy und ruck zuck gemacht. wie ihr die knoten hinbekommt, könnt ihr euch in zig youtube videos anschauen. lars und jana von tellerabgeleckt haben in ihrem swirl buns mit blaubeeren post das video von xoxo cooks verlinkt und wenn ihr ab minute 2.20 reinschaut, werdet ihr sehen, dass die zimtknoten kein hexenwerk sind. selbst wenn man sich verknotet sehen die dinger nachher noch ganz hübsch aus.

vegane zimtknoten aka cinnamon buns aka kardemummabullar // nikesherztanzt
glück im glas – vegane zimtknoten

rezept für vegane zimtknoten ala vanillacrunch

(ich habe aus der teigmenge fast 3 bleche mit recht kleinen zimtknoten gebacken)

teig

1 1/2 cup dinkelmehl

3 1/2 cup weizenmehl

1 cup vegane magarine (zb alsan)

1 1/2 cup mandelmilch

1 päckchen trockenhefe

1/2 cup plus 1el rohrzucker

1el zimt

2 prisen salz

füllung

1/2 cup magarine aus dem kühlschrank

1/4 cup kokosöl – zimmertemperatur, nicht flüssig

1/2 cup kokosblütenzucker (oder rohrzucker oder was auch immer ihr dahabt)

3 el zimt

1 tl kardamom

1 prise seesalz

glasur

1/4 cup kokosblütenzucker aufgelöst in 1/4 cup heissem wasser oder mandelmilch

1/2 tl vanilleextrakt

hagelzucker (optional)

da in meiner küche cup messbecher wohnen, mache ich mir seltenst die mühe die cup angaben umzurechnen. wer keine cup messbecher besitzt, findet bei gabi auf der seite usa kulinarisch hilfe beim umrechnen.

vegane zimtknoten aka cinnamon buns aka kardemummabullar // nikesherztanzt

giesst 100ml warme (nicht heiße) mandelmilch in eine schale auf 1tl rohrzucker. streut die hefe drüber und vermischt alles, um die hefe zu aktivieren. dauert etwa 10 minuten. erhitzt die restliche milch und löst die magarine und den restlichen zucker in der milch auf. mischt beide mehlsorten mit zimt und salz in einer schüssel. gebt die hefe und die milch-magarine-mischung zum mehl. verrührt erst alles mit einem holzlöffel und knetet die zutaten dann so lange bis ihr einen geschmeidigen teig erhaltet. formt eine kugel, gebt ihn in eine bemehlte schüssel, deckt diese ab und lasst den teig eine gute stunde lang gehen.

kurz vor ende der ruhezeit könnt ihr die füllung vorbereiten. dafür vermengt ihr einfach alle zutaten. fertig.

gebt ein wenig mehl auf die arbeitsfläche und rollt den teig rechteckig aus. bestreicht eine hälfte mit der füllung und klappt die andere teighälfte drüber. schneidet den teig (so gleichmässig wie möglich…) in streifen. und macht nun einen querschnitt auf der hälfte. nun schnappt ihr euch einen streifen, zwirbelt das ding und wickelt es euch um den finger. aber ich empfehle euch, einfach mal einen blick in das video zu werfen. dann versteht ihr das vielleicht besser. setzt die kleinen zimtknoten auf die mit backpapier ausgelegten backbleche, bestreicht sie mit mandelmilch und lasst sie weitere 45 minuten gehen.

heizt den backofen auf 225°c vor und backt die zimtknoten in 15-17 minuten (je nach größe, schaut einfach zwischendurch mal in den ofen) goldbraun. bepinselt die heissen zimtknoten mit der glasur und wenn ihr mögt, streut ihr noch hagelzucker drüber.

vegane zimtknoten aka cinnamon buns aka kardemummabullar // nikesherztanzt

die wohnung duftet wie eine backstube und jetzt ab auf die couch – den heißen kakao in die eine hand und einen ofenwarmen zimtknoten in die andere. lasst es euch schmecken!

alles liebe & einen entspannten sonntag

★ nike ★

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Hallo Nike,
    oh, das hört sich verdammt lecker an. Ich kann den ganzen Zimt geradezu riechen. 🙂
    Ich habe so überhaupt keine Erfahrung mit Hefegebäck. Aber ich spiele mit dem Gedanken das Rezept für meine Weihnachtsbäckerei zu probieren. Kannst Du mir sagen, wie lange in etwa die Zimtknoten sich halten (wenn man sie nicht alle gleich verputzt)?

    Danke und viele Grüße
    Sanne

    1. liebe sanne, das kann ich dir nicht wirklich beantworten, da ich meine zimtknoten zum teil an meine nachbarn und meine familie verschenkt und zum teil eingefroren habe. mit sicherheit zwei tage und ich bin mir sicher, dass die teilchen sich nach dem einfrieren auch hervorragend aufbacken lassen. wenn du nicht gleich eine ganze kompanie versorgen musst, halbier die teigmenge … 😉 lass mich gerne wissen, wie dir die zimtknoten geschmeckt haben & gutes gelingen!

      1. Liebe Nike,
        danke, dann probiere ich es mal mit der Hälfte des Teiges. 🙂 Ich geb Dir bescheid, wenn ich Ende des Monats gebacken habe. 🙂
        Liebe Grüße
        sanne

  2. Liebe Nike,
    Denkst du es wäre möglich das Weizenmehl mit andrem Mehl zu ersetzen? Oder ist das wegen der Trockenhefe nicht möglich?
    Liebe Grüße, Isabel

    1. hallo isabel, ich bin mir ziemlich sicher, dass das funktioniert. vielleicht musst du dann schauen, ob du eventuell mehr oder weniger flüssigkeit hinzugibst. ich lasse während des knetens immer mehl und wasser/milch in reichweite stehen, um immer nachbessern zu können. probier es einfach aus und lass mich gerne wissen, wie es geklappt hat!

  3. Liebe Nike,

    ich LIEBE Zimtschnecken und alles, was damit zusammenhängt!
    Gerade habe ich auch ein eigenes Rezept für diese Leckerei fertig getippt und freue mich schon, es bald zu veröffentlichen.
    An Zimtknoten habe ich mich noch nicht herangeraut – denn diese Technik kam mir dann doch immer ein wenig zu kompliziert vor. Aber vielleicht versuche ich es doch einmal – denn sie sehen ja schon sehr schön aus, diese kleinen Kerle. 🙂

    Auch ich kann den Zimtduft übrigens schon riechen und danke dir für diese hyggelige Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jenni

    1. guck dir unbedingt das video an, jenni! das ist so einfach. und ich hab es sonst gar nicht mit so was … ich freu mich auf deine zimtschnecken! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.