eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

eat the world tour durch duisburgs dellviertel.

was mir bei duisburg einfällt? nicht unbedingt die schönste stadt. mein vater ist dort aufgewachsen, meine eltern haben eine zeit lang in duisburgs süden gelebt. ein cockerspaniel hat mir mit 1,5 jahren ins gesicht gebissen (ja, in duisburg. praktischerweise in der nähe der unfallklinik). duisburgs bahnhof kenne ich vom umsteigen auf dem weg nach essen, aber sonst? ne, duisburg hab ich nicht so wirklich auf dem schirm. ausser ich besuche meine liebe freundin berit in einem der schönsten häuser, dem dreigiebelhaus. dort befindet sich auch der co working space oppa franz von berits freund michel. so ein wunderschöner ort. aber ich schweife mal wieder ab. zurück zum thema. eat the world – die kulinarisch kulturelle stadtführung, die mittlerweile in  vielen städten angeboten wird, feierte am 6.august in duisburg premiere. da ich bei fees post über die tour in dortmunds kaiserviertel schon fast das display angesabbert habe, musste ich bei der einladung zum tourauftakt nach duisburg nicht lange überlegen und sagte zu.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

wie bereitet ihr euch vor, wenn ihr einen trip in eine euch unbekannte stadt plant? reiseführer? internet? am schönsten ist es ja, wenn man vor ort auf locals trifft, die einem die eigenen lieblingsorte zeigen. so wie bei meiner salzburg tour. generell suche ich vorab meistens auf blogs nach insider tipps, so sind vanessa und ich im letzten september auch hervorragend durch rotterdam gekommen, ohne lange auf der haupteinkaufsstrasse zu verweilen. denn sind wir mal ehrlich, die sieht in den meisten städten sehr ähnlich aus und ist in den seltensten fällen wirklich spannend (auch in meiner heimatstadt krefeld sieht es da nicht anders aus und ihr solltet lieber einen blick in die nebenstrassen werfen).

eat the world bietet kulinarisch-kuturelle stadtführungen an und ermöglicht es so, einen blick hinter die kulissen der großstädte zu werfen und abseits der touristenpfade kleine, authentische viertel zu entdecken. eine tour dauert etwa 3 stunden und es wird an 7 stationen gestoppt, um dort kurz zu verweilen und kulinarische kostproben zu geniessen.

duisburg also. mit dem zug sind die etwa 25km von hauptbahnhof zu hauptbahnhof in einer guten viertelstunde zu schaffen, wenn die bahn mitspielt. und auch die einfachste lösung, da der treffpunkt am brunnen mit dem goldenen anker sich genau gegenüber des bahnhofausgangs befindet. dort treffen wir (ich habe meine mutter mitgenommen, da mich ihr feedback zu duisburg interessierte) auf die gruppe und unseren guide. melanie ist ein echtes kind des ruhrgebiets, was man nicht nur am förderturm an ihrer halskette erkennt. vorneweg kann ich nämlich schon mal sagen, dass sie mit ihrem wissen und erzählungen zur stadtgeschichte und dem dellviertel, die tour so interessant gestaltet hat, dass ich richtig bock auf duisburg und weitere stadtführungen bekommen habe.

maximal 16 kultur- und essbegeisterte können an den eat the world touren teilnehmen. unsere gruppe ist bunt gemischt. alteingesessene duisburger, fortgezogene, ein hannoveraner, der unter der woche in duisburg arbeitet und seiner freundin die stadt zeigen will und die lokalpresse. melanie erklärt kurz den ablauf, dass die 3 stunden gut durchgetaktet sind und schon geht es los. noch unter dem goldenen anker gibt es wissenswertes über gerhard mercartor, der im 16. jahrhundert als kartograph und globenhersteller bekannt und auch als kosmograf, theologe, philosoph und schriftkünstler von bedeutung war. nach ihm wurde die 1996 gegründete mercator stiftung benannt.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

ich nehm euch mit auf die tour und stelle euch meine drei favoriten vor. die gruppe setzt sich in bewegung, wir laufen die friedrich-wilhelm-strasse entlang, biegen in die claubergstrasse ab. kurz bevor wir den ersten stopp erreichen, macht mein herz einen hüpfer. den laden kenn ich doch. das lolu, das vegane und vegetarische küche anbietet, kann ich euch wirklich ans herz legen, ohne die erste kostprobe abzuwarten, denn hier war ich schon das ein oder andere mal mit freunden essen und wer auf die arabische küche steht, ist hier bestens aufgehoben. wir bleiben vor dem lokal stehen, während die erste runde nach draussen gereicht wird. hatte ich erwähnt, dass petrus netterweise wieder mitgespielte? wir bekommen köstliche zucchiniplätzchen, die für mich perfekt gewürzt sind. leicht salzig (für andere zu sehr), geben sie auf jeden fall ein perfektes katerfrühstück ab. lecker!

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

auf der königsstrasse bleiben wir kurz stehen. melanie zeigt alte stadtbilder und berichtet über die zeiten als die haupteinkaufsstrasse noch befahren wurde. eine duisburgerin erwähnt, dass sie viele dinge über ihre stadt gar nicht weiss und das während ihres rentnerinnendaseins jetzt nachholen möchte.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

vorbei an weiteren brunnen, verlassen wir die königstrasse wieder und nehmen kurs auf das suppeR auf dem sonnenwall. hier bietet michaela peuster täglich verschiedene suppen für jeden esser an. vegan, vegetarisch oder mit fleischeinlage.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

die suppen bei supper landen nur die besten zutaten. zusätze und geschmacksverstärker müssen draussen bleiben. alles was garten und markt zu bieten haben landet hier im suppentopf. deutsche hausmannskost sthet im supper genaus so auf der karte wie asiatische suppen oder köstlichkeiten aus kanada, russland oder mexico. die vielfalt ist groß, bei täglich mindestens sechs verschiedenen suppen stehen auch immer vegetarische und vegane varianten auf der karte.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

wir dürfen suppe mit veganem thunfisch, mit gelben erbsen und ein ratatouille verköstigen, die in, eigenst für die foodtouren angeschafften mini töpfchen gereicht werden. normalerweise werden die suppe im emailletopf mit butterstulle serviert.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

toller laden. ich bin ein totaler suppenkasper und so einen laden hätte ich auch gerne in der nähe. das suppenkonzept scheint generell gut anzukommen, denn das supper gibt es jetzt auch in düsseldorf auf der kruppstrasse.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

die gruppe verabschiedet sich bei michaela peuster und setzt sich wieder in bewegung, wir laufen durchs wallquartier, queren jetzt die königstrasse (nicht ohne noch einmal an einem brunnen halt zu machen) und schon von weitem leuchtet uns das glück entgegen.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

ich bin verliebt. schon von weitem, noch bevor der teller mit den glücksschnecken, die nicht nur herrlich nach zimt duften, sondern auch vorzüglich schmecken, die runde macht. birgit pollok sitzt mit einem kaffee im blauen pünktchen kleid vor dem café glück und springt lachend auf, als sie unsere gruppe erblickt. tische und stühle vor und in dem entzückenden café sind wild zusammengewürfelt und versprühen einen gemütlichen charme. ich mag das ja und möchte am liebsten hierbleiben. birgit pollok ist  leidenschaftliche gastgeberin. sie kocht, backt und verwöhnt. hier muss man sich einfach wohlfühlen, die kuchen, die uns von der theke entgegenlachen sind alle selbstgebacken, mit bioeiern und kommen direkt aus der kleinen küche hinter der theke. der kaffee kommt aus einer kleinen privatrösterei aus neuss, der kakao aus dem bioanbau und der tee lose vom fachhändler.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

überall stehen frische blumen und es läuft die lieblingsmusik der inhaberinnen. ja, inhaberinnen. denn neben birgit gibt es noch christiane alt im café glück. das glück ist nämlich nicht nur café, sondern auch friseur. was für eine coole kombo. christiane alt ist friseurmeisterin und kümmert sich in der andere hälfte um schöne kopfarbeit.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

solltet ihr in der gegend sein, schaut unbedingt im glück vorbei, was für ein bezaubernder ort! und manchmal finden hier auch hutkonzerte statt. noch ein pluspunkt.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

ich komme mit sicherheit wieder. am besten ganz schnell. und ich weiss auch schon mit wem. nachdem ich das bild oben links auf instagram gepostet habe, bot sich die liebe catinka ganz spontan für ein kuchendate an. das machen wir auf jeden fall!

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

schweren herzens lassen wird das glück hinter uns, queren die hauptstrasse um wieder an einem brunnen halt zu machen. dort steht der herr mercator und blickt auf uns herab, während melanie berg uns mit weiteren infos versorgt.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

wir laufen durch strassen, die mit sicherheit in keinem reiseführer zu finden sind, finden uns vor einer traditionsmetzgerei wieder, die am samstag vormittag aus allen nähten zu platzen droht. es gibt frikkos und fleischwurst mit senf.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

einen brunnen, eine geschichte über eine vermeintliche hexe später und ein paar schritte weiter weist uns ein großer fisch den weg zum nächsten happen. backfisch, ganz frisch zubereitet mit selbstgemachter remoulade und nur einem hauch von panade, kommt in der alteingesessenen fischmanufaktur auf den tisch.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

zufrieden kauend lauschen wir der inhaberin, die über die geschichte der manufaktur zu erzählen weiß und dann geht es für uns auch schon wieder weiter.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

wir halten erneut an einem brunnen, in dessen becken allerdings kein wasser mehr ist, sondern nur ein paar zigarettenstummel liegen. wusstet ihr, dass die duisburger auch ein männeken piss besitzen? ich wusste es nicht. allerdings wurde die bronzefigur des brunnen aus angst vor diebstahl abmontiert und weggeschlossen. auf dem foto oben könnt ihr die figur sehen.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

vorbei an schönen und weniger schönen alten gebäuden wandern wir, verweilen an einem parkplatz, werfen einen blick auf den stadtwerketurm, der im dunkeln grün leuchtet. von der a40 aus ist der grüne riese abends & nachts gut zu sehen.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

wir lassen den blick zur anderen seite schweifen und eine weitere kirche weist uns den weg richtung dellplatz.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

vorbei am grammatikoff und dem filmforum steuern wir auf die aussenplätze eines italienischen restaurant zu, nehmen platz und sind im antipasti himmel. also echt jetzt, sollte jemand angst haben, bei dieser tour nicht satt zu werden, den kann ich beruhigen. die antipasti waren himmlisch und mehr als reichlich bemessen.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

nach dem einem entspannten kurzaufenthalt in italien, treten wir satt und zufrieden die letzte etappe an.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

wir überqueren die düsseldorfer strasse und bewundern die skulpturen, die unter alten bäumen den immanuel-kant-park schmücken.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

vor der letzten station, einem café verabschiedet sich unser foodguide melanie und hier muss auf jeden fall noch mal gesagt werden: sie macht einen knaller job! informativ, unterhaltsam und kein bisschen öde hat sie die drei stunden im duisburger dellviertel nur so vorbei fliegen lassen. danke dafür, die tour ist mit all ihren stationen ist absolut empfehlenswert.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

für alle interessierten: im ruhrgebiet werden die touren auch in dortmund, bochum und in essen angeboten. auf der homepage findet ihr eine übersicht aller städte, in denen die eat-the-world tour stattfinden. melanie begleitet ebenfalls die beiden touren in ihrer heimatstadt essen. dort könnt ihr zwischen der rü und der essen nord tour wählen. die letztere hab ich mir schon auf meine wunschliste geschrieben.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

als wir im cafe ein viertel apfelpfannkuchen auf unseren tellern erblicken, geht ein leichtes stöhnen durch die runde. obwohl alle gut gesättigt sind, die teller sind zum schluss dann doch alle leergeputzt und ein zufriedenens lächeln breitet sich auf den gesichtern aus.

tolle truppe, es hat spaß gemacht, mit euch das dellviertel zu erkunden.

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

daumen hoch für die eat-the-world tour. und daumen hoch für duisburg. man sollte sich seine nachbarstädte vielleicht einfach mal genauer anschauen. habt ihr schon mal an so einer tour teilgenommen? und wie waren eure erfahrungen?

eat the world, kulinarisch-kulturelle stadtführungen, duisburg, ruhrgebiet, #nikeunterwegs, foodtour, blog, nikesherztanzt, culture and food

alles liebe & einen guten wochenstart!

★ nike ★

 

vielen dank für die einladung zu der eat-the-world tour und die möglichkeit, ein stadtviertel auf diese charmante art und weise kennenzulernen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Meine liebe Nike,
    ach, wat freu ich mich! Dass du Duisburg eine Chance gegeben hast und überzeugt wurdest (ich war mir sicher, dass meine Lieblingsstadt das schafft :)), dass wir die gleichen Schmackofatz-Favoriten haben – und natürlich auf unser Kuchendate. Lass uns ganz bald etwas abmachen. Hurra! 🙂

  2. Es freut mich so, wenn auch mal die schönen Seiten von Duisburg gesehen werden <3 Nach deinem tollen Bericht muss ich unbedingt mal ins Supper. Da bin ich schon oft dran vorbeigelaufen, aber seltsamerweise noch nie rein gegangen…

  3. In Münster haben wir auch schon eine Tour mitgemacht – lecker und informativ! 🙂 Duisburg klingt auch gut – da könnte ich mich bei meinen Eltern revanchieren, die uns damals die Münster-Tour geschenkt haben.
    Liebe Grüße
    Nele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.