schokoladenkuchen, der schokoladigste, irgendwas mit schokolade, choc choc, nikesherztanzt, food, blog, feigen, himbeeren, pflaumen

irgendwas mit schokolade.

schokoladenkuchen, der schokoladigste, irgendwas mit schokolade, choc choc, nikesherztanzt, food, blog, feigen, himbeeren, pflaumen

endlich wieder ein sonntagssüß !!! dieses mal mit wenigen fotos, dafür mit jeder menge schokolade.

irgendwas mit schokolade war nämlich die antwort meines bruders auf die frage, was er sich für einen geburtstagskuchen wünscht. also bin ich im kopf meine rezepte durchgegangen und bei diesem einen hängengeblieben, das ich vor gut sechs jahren immer wieder rauf und runter gebacken habe. garant für zufrieden lächelnde mienen und schokoladenverschmierte kindergesichter und -hände …

schokoladenkuchen, der schokoladigste, irgendwas mit schokolade, choc choc, nikesherztanzt, food, blog

für einen kuchen braucht ihr

2el lösliches kaffeepulver (hier espresso)

50ml wasser

100ml sahne

4 eier

250g zucker

175g butter

1päckchen vanillezucker

1 prise salz

50g schokoladenpulver (werft eine halbe tafel zartbitterschokolade in den mixer)

250g mehl

2tl backpulver

50g kakaopulver (mein tipp: bensdorp kakaopulver)

1 tafel schokolade (zartbitter)

deko nach gusto, hier

1 große hand voll pflaumen, 2el zucker, 2tl zimt

himbeeren, feigen, schoko-keks-stäbchen

schokoglasur (vollmilch und zartbitter)

schokoladenkuchen, der schokoladigste, irgendwas mit schokolade, choc choc, nikesherztanzt, food, blog, feigen, himbeeren, pflaumen

heizt den backofen auf 180°c vor. löst das espressopulver im wasser auf, verquirlt die eier, rührt sahne, zucker, vanillezucker, geschmolzene butter und das schokoladenpulver unter. mischt salz, mehl, back- und kakaopulver und gebt es zu den flüssigen zutaten. zum schluss rührt ihr den kaffee unter.

der teig reicht für eine backform mit 26 cm durchmesser. ich habe eine form für ein halbes rezept und eine springform mit 24 cm durchmesser gefettet und mit kakaopulver bestäubt. egal welche form ihr nutzt, füllt die hälfte des teiges hinein, brecht die schokoladentafel in stücke und legt diese auf den teig. dann gebt ihr den restlichen teig drüber.

backt den kuchen 30 minuten bei 180°c und reduziert die hitze für weitere 30 minuten auf 150°c. danach nehmt ihr den kuchen aus dem ofen, lasst ihn auskühlen, befreit ihn aus der form und dekoriert ihn nach lust und laune.

ich habe eine große hand voll pflaumen in eine auflaufform gegeben, mit zucker und zimt bestreut und bei 200°c für gut 2,5 stunden im ofen köcheln lassen und nur ab und an mal mit einem holzlöffel umgerührt. das rezept für das ofenpflaumenmus hab ich vor 4 jahren für katrins erstes online magazin verbloggt, kocht sich quasi von alleine.

das pflaumenmus hat hier als kleber für die beiden kuchenteile gedient. den grösseren kuchen auf ein gitter setzen, die mitte mit pflaumenmus bepinseln und den kleinen kuchen aufsetzen. die kuvertüren schmelzen, den kuchen erst komplett mit dunkler kuvertüre überziehen und dann mit vollmilch kuvertüre verzieren, himbeeren in die flüssige schokolade drücken und die schokoladen-keks-stäbchen dazwischen stecken. mein kuchen war nach dem backen oben in der mitte noch ein wenig weich, so dass sich eine kleine kuhle bildete, die den perfekten plan für eine feige bot … fertig ist die deko.

schokoladenkuchen, der schokoladigste, irgendwas mit schokolade, choc choc, nikesherztanzt, food, blog, feigen, himbeeren, pflaumen

und wenn der kuchen an einem ort auf seinen einsatz wartet, der für kleine patschehände locker erreichbar ist, kommt er zum schluss dann auch ohne die schoko-keks-stäbchen und mit ein paar himbeeren weniger auf den tisch. okeeeeeh, ich geb es zu. mein neffe wurde hier ein wenig von seiner tante unterstützt …

alles liebe, geniesst den sonntag!

★ nike ★

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

6 Kommentare

  1. Haha.. klasse. Das letzte Foto ist herrlich (die anderen natürlich auch). Ich hab grad festgestellt, es ist auch eine Wohltat mal „ganz normale“ Rezepte zu lesen. Also ohne superfoodgedönssupergesundsuperhealthyschlagmichtot.. du weißt was ich meine. Der Kuchen hört sich lecker an. Wird ausprobiert! LG und einen super schönen Urlaub!

    1. stimmt, ich hätte auch noch ein paar kakaonibs drüber streuen können … 😉 der kuchen ist super, gelingsicher und hat bis jetzt allen geschmeckt!
      danke, ich geh jetzt ans wasser! schönen sonntag dir

  2. Was für verfhrerische Fotos. Jetzt hab ich bock auf Schokoladenkuchen. 🙂 Das Rezept klingt ähnlich gehaltvoll wie mein gepimptes Boston-Brownie-Rezept. Ich werde mich das merken für den nächsten Geburtstagskuchen für meine beste Freundin. Die steht auch auf so mega-süsse Kuchen. 🙂

    1. boston brownie sounds nice! ich hab den zucker anteil des originalrezeptes auf jeden fall schon reduziert … 😉 viel spaß beim nachbacken!

  3. Hallo Nike !

    Der Kuchen sieht bombastisch aus – soo tolle Fotos ! Da ist bestimmt nicht der kleinste Krümel übrig geblieben 😉

    Ganz lieben Gruß
    Stephie

    1. danke dir! den letzten krümel hab ich mir tatsächlich mit nach hause gerettet … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.