schokoladen cupcakes mit avocado frosting.

das neue jahr ist jung und die guten vorsätze werden noch hochmotiviert durchgezogen. auf instagram stapeln sich die bilder von gesundem essen und sportschuhen. katharina zieht wieder mir ihrer no-sugar gang um die häuser und ich habe mir ebenfalls vorgenommen, weitestgehend auf zucker zu verzichten. bis jetzt klappt das ganz gut. und für das heutige sonntagssüß wird auch wieder gebacken. natürlich ohne zucker.

schokoladen avocado cupcakes, nikesherztanzt, food, blog, vegan, no sugar, zuckerfrei, ohne zucker

die hübschen kleinen cupcakes hat sich jeanine von love & lemons zum geburtstag gebacken. das frosting wird mit avocado hergestellt, das hat bei der schoko mousse surprise ja auch schon hervorragend funktioniert, also ab in die küche!

schokoladen avocado cupcakes, nikesherztanzt, food, blog, vegan, no sugar, zuckerfrei,

den backofen auf 160° vorheizen.

ich habe die im originalrezept angegebene zutatenmenge halbiert und habe 12 minimuffins gebacken.

für die muffins

75g dinkelvollkornmehl

40g reissirup

30g backkakao

1/2tl backpulver

1 prise salz

60ml hafermilch (oder jede andere milch)

1/2tl vanille extrakt

1,5tl kokosnußöl

1/2tl apfelessig

eine prise zimt

jeweils die trockenen und die nassen zutaten mischen, dann alles zusammen rühren und in eine gefettete oder mit papierformen ausgelegte muffinform füllen. für ca 12-15 minuten backen. die stäbchenprobe zeigt, ob die muffins fertig sind. nicht zu lange im ofen lassen, sonst werden sie trocken.

für das frosting

1 sehr reife avocado

20g dunkle zuckerfreie schokolade

20g backkakao

20g reissirup

1/2tl vanilleextrakt

20ml hafermilch

1 prise salz

die schokolade schmelzen und mit den anderen zutaten mit dem pürierstab mixen. für mindestens 15 minuten in den kühlschrank stellen und danach die völlig ausgekühlten muffins mit dem frosting verzieren. wer mag streut noch ein paar cacao nibs splitter drüber.

die hübschen schmecken herrlich schokoladig, sind schön saftig und das topping ist wunderbar frisch!

schokoladen avocado cupcakes, nikesherztanzt, food, blog, vegan, no sugar, zuckerfrei,

genießt das tolle sonnige winterwetter & habt einen schönen sonntag!

alles liebe

★ nike ★

11 Kommentare

  1. Hallo Nike,
    die klingen super interessant und das erste Foto gefällt mir besonders gut. Macht der Reissirup das Frosting süß? Gibt es den im Reformhaus?
    Liebe Grüße
    Barbara

    1. hallo barbara, der reissirup süßt zwar, aber nicht so heftig wie zucker, honig oder agavensirup. wenn du es süßer magst, solltest du die menge erhöhen. so ist das frosting eher frisch … 🙂
      im reformhaus oder biosupermarkt.
      einen schönen sonntag dir!

  2. Ah, da ist ja das Rezept. Aber ich muss sagen, vor der Avocado habe ich ein wenig Bammel. Ich hatte letztens die Schokomousse mit einer reifen Avocado gemacht und der Avocadogeschmack drang sehr durch. Muss es eine bestimmte Sorte sein? Ich hatte meine einfach vom Aldi:)

    1. hmm, ich nehm meistens die hass-avocados … man schmeckt die avocado leicht durch, ich mag das ganz gern. taste dich einfach mal langsam ran!

  3. Halli Hallo,

    Das hört sich ja mal lecker an. Da der Januar bei mir Schokoladenfrei ist muss ich leider bis Februar warten um die leckeren Teilchen nachzubacken.

    Einen gemütlichen schönen Sonntag.

    Viele Grüsse
    Kristina

    1. wenn du wegen des zuckers auf die schokolade verzichtest, darfst du hier trotzdem gerne zugreifen! 🙂

  4. Klingt großartig!! Sobald meine Diätvorsätze endlich den Bach runter gehen (Punkte zählen ist so doof!) werden die nachgebacken! 🙂
    xo Zoe

  5. Jetzt auch noch zuckerfrei, Nike, Du legst die Latte ziemlich hoch. Auch mit Deinen wunderschönen Fotos!

  6. Mensch, Schnecke! Die sehen ja wunderschön und überköstlich aus. Es hat schon einen Grund, weshalb ich auf meine 3 Avocados starre und sie jeden Tag befummle… 🙂

  7. Die Cups sehen echt verdammt lecker aus, danke hier für das tolle Rezept. Ich werde sie am WE mal nachbacken und probieren 🙂

    1. dann lass mich wissen, ob es dir geschmeckt hat! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.