vegane stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin // nikesherztanzt

stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin.

vegane stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin // nikesherztanzt

moin, gestern habe ich es endlich mal wieder geschafft, ganz in ruhe auf meinem sonnendeck zu frühstücken. früh genug, um die stille der stadt geniessen zu können. nur die hummeln und wildbienen brummten im lavendel und den kräutern, die schwalben bretterten quietschend übers sonnendeck und die blätter der tomatenpflanzen raschelten leise in einer leichten brise. nur eins fehlte. das kreischen der krawallfalken im kirchturm. es ist der erste sommer ohne die falken. seitdem ich hier wohne, ist für mich jeder sommer fest mit dem krakele der wanderfalken verbunden. naja, bis sie in diesem jahr klammheimlich ausgezogen sind. ich vermisse sie, denn die tauben machen da oben im turm einfach keine gute figur.

dafür gibt es ein neues geräusch – wespen nagen an holz. wisst ihr, wie laut das sein kann? aber so lassen sie mich auf jeden fall in ruhe. wir haben da nämlich einen deal: ich springe nicht mehr hysterisch wie von der tarantel gestochen herum, sobald sich eine wespe nähert, dafür dürfen die kleinen biester gemütlich an den holzkisten auf dem sonnendeck herumknabbern und sich so den baustoff für ihre nester sichern. ihr seht, ganz schön friedlich hier oben.

aber zurück zum frühstück. ich hab seit ewigkeiten mal wieder marmelade gekocht – aus stachelbeeren. während der letzten jahre habe ich nur noch selten marmelade eingekocht, da meine tante mir mindestens einmal im jahr ein care paket mit selbstgemachter marmelade aus früchten aus dem eigenen garten schickt. und die schmeckt tausend mal besser als gekaufte. aber wenn der jieper sagt, er möchte bitte stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin aufs´s frühstücksbrötchen, bekommt er seinen willen.

also freitags abends gin tonic und samstags früh gin in stachelbeermarmelade und nen kalten kaffee mit hafermilch dazu. und da ich die marmelade echt gut finde, hab ich das frühstück gleich mal geknipst.

vegane stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin // nikesherztanzt

rezept für stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin

650g stachelbeeren

10g apfelpektin

350g rohrzucker (ich würde beim nächsten mal auf 250g runtergehen)

1el pfeffer (voatsiperiferry pfeffer )

120ml gin

wascht die stachelbeeren und befreit die früchtchen von sämtlichen gedöns, also den stängelansätzen. halbiert die beeren und gebt diese zusammen mit pektin und zucker und dem frisch gemahlenen pfeffer in eine schüssel. zermatscht alle zutaten ordentlich und stellt die schüssel über nacht in den kühlschrank.

am nächsten tag gebt ihr den schüsselinhalt in einen topf und kocht die masse auf, etwa 5 minuten darf alles blubbernd kochen, während ihr stetig rührt. nehmt dann den topf vom herd und rührt den gin unter. füllt die fruchtmasse in die vorbereiteten gläser, schraubt den deckel drauf und stellt die gläser für einige minuten auf den kopf. was das genau bringt, weiß ich nicht und auch nicht ob es notwenig ist. vielleicht wisst ihr da mehr. es schadet auf jeden fall nicht.

vegane stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin // nikesherztanzt
stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin

beim nächsten mal werde ich ein bisschen weniger zucker verwenden, die marmelade ist mir einen itz zu süß, aber der pfeffrig herbe geschmack ist auf jeden fall unüberschmeckbar … und da mir mittlerweile diverse menschen stachelbeeren aus ihrem garten angeboten haben, wird es wohl ein nächstes mal geben …

welche marmelade darf auf eurer frühstückstafel nicht fehlen?

vegane stachelbeermarmelade mit pfeffer und gin // nikesherztanzt

alles liebe & geniesst die sonne

★ nike ★

2 Kommentare

  1. Liebe Nike,
    Marmelade mit Gin & Pfeffer? Das klingt mega!

    Bei uns stehen immer mindestens drei Marmeladen am Frühstückstisch – man braucht ja bisschen Auswahl 😉
    Aktuell ist das: Himbeere, Schwarze Johannisbeere mit Cassis-Likör und Orange-Holunderblüte. Alle selbsteingekocht mit eigenen Früchten aus dem Garten – Yeah.

    Schöne Sonntagsgrüße
    Kerstin 🙂

    PS: Ich werd mich jetzt mal an Deinen Anti-Pasta Salat mit Basilikum-Dressing machen, damit es morgen was Gutes für die Mittagspause gibt!

    1. ich bin ja sonst meistens bei rübenkraut oder erdnussbutter (die dann aber in kombination mit marmelade), aber schwarze johannisbeere mit cassis likör hört sich mega an! und aus dem eigenen garten ist´s perfekt!
      hab noch einen schönen sonntagabend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.