mouthwatering brownies – vegan.

während ich mich jetzt gleich bei strahlendem sonnenschein auf den drahtesel schwinge, gibt´s für euch diese wunderbaren brownies und ihre geschichte …

auf bakingthelaw habe ich diese o-ton „keep your mouth shut BROWNIES“ entdeckt und mußte sie unbedingt ausprobieren. das originalrezept stammt vom vegan zombie

 

hier das rezept in gramm & cup

115g magarine / alsan (1/2 cup)

225g zucker (1cup)  reduziert auf 170g

170g seidentofu (3/4 cup)

1tl vanilleextrakt

60ml pflanzenmilch (1/4 cup – hafermilch)

1el erdnussbutter

60g kakaopulver (1/2 cup)

1/2tl backpulver

prise salz

150g mehl (2/3 cup)

1/4 cup agavendicksaft – 1el teicht vollkommen aus!

da ich keine brownie form besitze (warum eigentlich nicht?), habe ich eine auflaufform mit backpapier ausgelegt und den ofen auf 175°c ober- unterhitze vorgeheizt.

die magarine wird mit dem zucker schaumig geschlagen, vanilleextrakt und seidentofu kommen dazu und werden ordentlich untergeschlagen. nacheinander hafermilch, erdnußbutter, kakaopulver, agaven dicksaft und zum schluß das mehl mit salz und backpulver unterrühren. wer mag gibt noch schokosplitter oder nüsse hinzu. den teig in die form geben und für 40 – 45 minuten backen.

die brownies sind wunderbar sticky & superschokoladig, vor allem im warmen zustand – ich konnte nicht warten, bis sie abgekühlt waren …  eine kugel vanilleeis und eine handvoll himbeeren wären bestimmt auch eine klasse begleitung für diese großartigen saftigen kerlchen!

noch immer im „post aus meiner küche“ modus oder auch „wie schone ich meine hüften und die der kollegen“, überlegte ich, wen ich mit den brownies erfreuen konnte. ahhh, juli! den hübschen blog juliskleinewelt habe ich bei meiner ersten frage-foto-freitag blogrunde gefunden. juli fand das chocolate rescue kit so toll, das ich nach münchen geschickt habe. also haben wir einen deal gemacht – die nächsten ergebnisse aus meinem ofen gegen einen von juli bedruckten jutebeutel, den ich bei einem frage-foto-freitag bei ihr gesehen habe! also, flugs brownies reisefertig gemacht, noch ein paar (leider etwas bröselige) bärlauch cantucci mit eingepackt und zu juli geschickt. anscheinend sind sie sehr gut angekommen; ein kleiner auszug aus ihrer mail

„niiike!!!
1000 dank für diese tolle post aus deiner küche! die brownies sind-ohne witz-die besten die ich je gegessen habe. hatte ein stückchen heute mit zur arbeit, meine kollegin hat ein fitzelchen abbekommen und war auch restlos hin und weg! …“ das läßt mein herz tanzen.  und am mittwoch überschlug sich mein herz vor freude! julis päckchen kam mittags im büro an,aber antstelle von köln liebt dich, wie es eigentlich auf der tasche stehen sollte, prangte der header meines blogs:

wunderhübsch! liebe juli, so eine schöne überraschung! dafür backe ich doch gerne! merci!!!!!

mehr sonntagssüß findet ihr hier oder (später) hier.

so, genug erzählt, raus in die sonne mit euch, geniesst den schönen tag!

passend zum wetter diese wunderschöne version von [MIA] paper planes

 

happy day,

★ nike ★

Merken

12 Kommentare

  1. Ahhhhhhhh…..da speichel‘ ich ein. Ohne Witz, die möcht ich mal probieren!
    Wann genau gibts die bei dir bzw. bei mir? :)))
    Eine schöne Radtour, ein frohes Pfingsten und GuK von uns <3

    1. liebste prinzessin, du hast doch jetzt das rezept … 😉 die sind gaaaanz easy!

  2. Die Brownies sehen lecker aus! Nur das Tofu hört sich für mich bei was Süßem ungewohnt an. Würde ich gerne mal probieren.
    Es gibt Brownie-Formen? Wusste ich gar nicht, ich verwende immer meine Auflaufform. Können die was besonderes?

    1. der tofu ersetzt hier die eier und ist absolut geschmacksneutral. die brownies sind super schokoladig. ich weiß nicht, ob die formen was können, bei mir hat´s auch hervorragend in der auflaufform funktioniert! einen schönen abend dir

  3. toller post! danke fürs verlinken; mal schauen was uns als nächster „deal“ einfällt; hat spaß gemacht ♥
    hab noch einen schönen abend

  4. Wowie mam du superpralinscheeeen 😉 brownies in vegan? Juicy fudgy weich und suess? Ich waere an Bord ;))) legga!

    Love, die Jeanny

    1. sooo fudgy, daß sie an den zähnen kleben … mmhhh super legga! und toll schokoladig und null soja geschmack! beim nächsten mal ruf ich vorher „alle mann an bord!“

  5. […] schaut doch auch mal bei der lieben nike von nikesherztanzt vorbei, der habe ich eine jutetasche “gebastelt”, im austausch zu den formidabelsten […]

  6. […] der seidentofu im kühlschrank wollte verbraucht werden und warum nicht mal wieder die super brownies backen, die auch nicht-veganer zurecht begeistern! gesagt, […]

  7. […] den brownies habe ich auf mein lieblingsrezept zurückgegriffen, es aber noch mit dem pflaumen-zimt-mus gepimpt. erst die hälfte des teigs in die […]

  8. […] sind blondies vielleicht doch nicht so ganz das richtige. also brownies. gab es hier schon ganz klassisch und in der dekadenten version mit erdnussbutter. für das geburtstagskind hab ich noch zweihandvoll […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.