lemon babies – bake-a-tv-show-cupcake.

lemon babies - bake a tv-show cupcake www.nikesherztanzt.de
lemon babies

ihr seht hier ein kleines wunder. auch wenn die kleinen lemon cupcakes ganz harmlos ausschauen, es war nicht ganz so einfach wie zuerst gedacht, dass der post für julis event bake-a-tv-show-cupcake zum ersten bloggeburtstag endlich online geht.

bake a tv-show cupcake http://foodsandeverything.wordpress.com

als ich julis banner entdeckte, dachte ich noch: kommt ja wie gerufen, genau mein thema, aber mit der serien-auswahl nahm das dilemma seinen lauf. ich zerbrach mir den kopf, aber irgendwie wollte mir nichts vernünftiges einfallen. so langsam trudelten die ersten teilnehmer fotos ein, was die sache nicht einfacher machte. schaut mal, juli hat ein album angelegt, ich sag euch ein kracher cupcake nach dem anderen. dann kurz vor toresschluss (die erste deadline war der 15.10.2013), sah ich ihn vor meinem geistigen auge: den lemon breeland cupcake, passend zu jaime kings rolle der süß-sauren dorfarzttocher in hart of dixie

also hab ich im netz nach einem rezept gesucht, cupcakes gebacken und ein topping zusammengerührt und dann mal probiert … ging gar nicht, die dinger haben nach nichts geschmeckt und das topping war einfach nur ekelhaft. war wohl nichts. zeit hatte ich nicht mehr, also war die ganze sache für mich abgehakt. … bis juli in ihrem letzten post schrieb, daß das event noch bis ende oktober verlängert wird. eine neue runde, eine neue fahrt. also neues rezept gesucht, zutaten besorgt, ab in die küche, schürze umgebunden und los. die cupcakes sind auf anhieb etwas geworden. top. nicht so das topping. zitronenpuddingpulver und kokosöl wollten sich nicht so wirklich vereinigen, irgendetwas ist da schief gelaufen, es sah sehr sehr merkwürdig aus, von der konsistenz gar nicht zu sprechen. plan b topping zusammengerührt, super.

die nächste hürde, auftragen den toppings … in hübsch verzieren bin ich, naja, sagen wir mal nur so semi gut … ich kam mir vor wie die 2 broke girls max und caroline beim cupcake-verzieren-workshop – mit dem unterschied, daß ich zum schluß nicht die perfekte rose hinbekommen habe. von daher wurde alles einfach nur verstrichen.

so, nach der langen rede gibt´s jetzt das rezept

lemon babies - bake a tv-show cupcake www.nikesherztanzt.de

für 12 lemon babies braucht ihr

300g mehl (ich hab dinkelmehl genommen)

100g zucker (wenn ihr es richtig süß mögt, eher etwas mehr)

2tl backpulver

1tl natron

eine prise salz

5el zitronensaft

zitronenschalenabrieb einer zitrone

90ml sonnenblumenöl

200ml hafermilch (oder jede andere pflanzenmilch)

heizt den backofen auf 18ß° ober- und unterhitze vor.

rührt zucker mit zitronensaft, öl und milch zusammen. in einer anderen schüssel mischt ihr mehl, backpulver, natron, salz und den zitronenabrieb und gebt diese mischung zu den flüssigen zutaten.

rührt alles nur so lange, bis sich alle zutaten gerade vermengt habe.

füllt den teig in eine mit papierförmchen ausgelegte muffinform. ich nehme einen eisportionierer zur hilfe und fülle jedes förmchen etwa zu 2/3.

backt die lemon babies etwa 15 – 20 minuten und lasst sie danach vollständig auskühlen.

tipp: wer mag, sicht mit einem holzstäbchen löcher in die noch heißen muffins und beträufelt sie mit zitronensaft.

topping:

250g alsan

200g puderzucker

3el hafermilch

2el zitronensaft

optional: gelbe lebensmittelfarbe

rührt mit dem mixer die zimmerwarme alsan mit dem puderzucker zusammen, gebt nach und nach milch und zitronensaft (und lebensmittelfarbe) hinzu. je nach konsistenz mehr flüssigkeit oder mehr puderzucker hinzufügen.

dann könnt ihr eure muffins nach herzenslust verzieren …

lemon babies - bake a tv-show cupcake www.nikesherztanzt.debeim fotografieren fiel mir dann ein, daß meine traum lemon cupcakes eigentlich traum lemon-poppy-cupcakes sein sollten … ahhhh.

wer mag, weicht noch 2 el mohn für 10 minuten in der milch ein und gibt dann alles in den muffin teig!

ich sag’s euch, ich habe eine cupcake-back-blockade. aber was soll´s? es gibt schlimmeres!

juli, hier sind deine lemon babies, alles liebe zum ersten bloggeburtstag & mach bitte weiter so! ohne dich würde hier wirklich etwas fehlen.

wie schaut´s aus mit euren katastrophen in der küche? oder läuft bei euch immer auf anhieb alles glatt?

habt den besten sonntag!

alles liebe

★ nike ★

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Lemon babies von meinem lemon baby♥ Ich finde sie einfach nur großartig und dich gleich mit dazu 🙂 Tausend Dankesküsse, dass du dich nochmal ran getraut hast und mir diese süßen gelben Küchlein gebacken hast! Und irgendwie passt doch diese ganze „nicht immer alles perfekt“-Geschichte so richtig zu Hart of Dixie und vor allem zu Lemon 🙂 Also, alles richtig gemacht, Nike!

    Einen wunderwunderschönen Sonntag wünsche ich dir!

  2. Guten Morgen Liebe Nike, ohje was für ein Cupecake-Serien-Drama. Ich bin ja gar kein Serien-Junkie, daher fällt mir sowas immer ganz schwer. Die einzige Serie die ich innig geliebt habe und wo mein Herz geweint hat bei dem Serienende war „Fringe“. Aber Küchendramen hasse ich: Anfang des Jahres kleine Käseküchlein aus dem Muffinblech gebacken. Das Rezept war für 6 Stück, ich wollte 12 Stück haben, also habe ich die Menge verdoppelt. Am Ende stellte sich heraus, aus der Käsekuchenmasse hätte ich 24 Stück bekommen. Das schlimme war, mir fehlten die Zutaten für weitere 12 Böden, da die aus Keksen gemacht wurden und ich soviele nicht mehr hatte. Also improvisierte ich ein wenig und hatte am Ende 24 Käseküchlein. Aber ich war fix und fertig danach 😉
    Hab einen feinen Sonntag…
    Liebe Grüße
    Mone

  3. Aah, super Idee, ich liebe Heart of Dixi! Ich hab ein ähnliches Problem gerade nicht beim Backen sondern mit einem anderen Post, wirst du wahrscheinlich nächste Woche lesen können… Es klappt einfach gar nix! Nichts! Echt ätzend, aber so ist es eben manchmal einfach und vielleicht ist das ja doch alles gar nicht so wichtig…
    Hab einen super Sonntag!
    xo Zoe

  4. Liebe Nike,
    die Cupcakes sehen super aus! Schöne fotos! Mir geht das ehrlich gesagt regelmäßig genau so wie dir. Besonders wenn ich ein Rezept für ein Posting ausprobiere. Oft sind die fotos einfach blöd oder das Essen sieht ätzend aus. Das gehört einfach dazu!
    viele Grüße
    Berit

  5. Danke für das tolle Rezept, die werde ich auf jeden Fall mal nachbacken 🙂 Die sehen echt verdammt lecker aus, da will man einfach nur reinbeißen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.